Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
RSV 05 hat Lust auf Wolfsburg

Fußball-Oberliga RSV 05 hat Lust auf Wolfsburg

„Schwer, aber schön“, urteilt „Jelle“ Brinkwerth, Trainer des Fußball-Oberligisten RSV 05, über das Auswärtsspiel am Mittwoch beim starken Aufsteiger Lupo Martini Wolfsburg. „Mir sind lieber Mannschaften, die stark sind und Fußball spielen, als Teams, die defensiv stehen, zumal wir uns gegen die schwerer tun“, erläutert der Coach.

Voriger Artikel
Fußball-Bezirksliga: Breitenberg und Seeburg stehen vor Heimaufgaben
Nächster Artikel
JFV Rhume verkauft sich bei Regio-Masters in Bilshausen teuer

Jelle Brinkwerth

Quelle: Archiv

Göttingen. Anpfiff der Partie des Achten beim Vierten ist um 18.30 Uhr.

Mut machen dürfte den 05ern das Hinspiel: Vor der stattlichen Kulisse von 1791 Zuschauern im Jahnstadion setzte sich damals der RSV 05 mit 1:0 durch und strickte zu Saisonbeginn weiter an einer Erfolgsstory. „Sie sind auf den Außenpositionen stark, und Petry ist einer der stärksten Zehner der ganzen Liga“, warnt Brinkwerth. Dazu zeichne das Teams eine sehr gute Technik aus.

Bezüglich der Aufstellung seien dem Trainer in den vergangenen Tagen „ungefähr 25 Varianten durch den Kopf gegangen.“ In der Nacht auf Dienstag hätten sich „zwei bis drei Favoriten“ herauskristallisiert – welche das sind, will er aber noch nicht verraten. „Wenn es Wechsel gibt, dann nur, um Lupo das Leben schwerer zu machen“, sagt Brinkwerth.

Bis auf das Ergebnis war der Coach mit dem 0:2 bei Drochtersen-Assel durchaus zufrieden. „Dem Torhüter hätte man eigentlich einen Stuhl ins Tor stellen können“, so gut sei die Defensive gewesen. „Wir haben ganz gutes Pressing gespielt, aber entweder hat der Pass oder der Weg in die Tiefe nicht gestimmt. Die letzten 25 Meter halt.“ Brinkwerth steht voraussichtlich der gleiche Kader wie am Sonntag zur Verfügung.

war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball