Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Rückrunde mit „Mete“

Bezirksliga Rückrunde mit „Mete“

André Metenyszyn, Trainer des Fußball-Bezirksligisten Sparta, bleibt den Rot-Weißen nach der Winterpause als Coach erhalten. „Ich will mit dem Team in der Rückrunde noch mal oben angreifen“, sagte Metenyszyn am Freitag. Der Verein hatte sich bereits für einen Nachfolger entschieden und mit Esmir Muratovic, Trainer des Kreisligisten SV Groß Ellershausen/Hetjershausen und von Spartas A-Junioren, eine Zusammenarbeit vom 1. Juli an vereinbart.

-74.03244 143.765631
Google Map of -74.03244,143.765631
Mehr Infos
Nächster Artikel
Gerblingerode sichert sich den Titel
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Er habe den Klub bereits Anfang Dezember informiert, dass er für die kommende Spielzeit nicht mehr zur Verfügung steht, sagte Metenyszyn am Freitag gegenüber dem Tageblatt. „Sparta ist ein wunderbarer Verein, aber es ist für mich einfach nicht mehr machbar. Der Familienrat hat getagt, und ich habe mich entschieden, erst mal den Beruf und die Familie in den Vordergrund zu stellen und eine Pause einzulegen“, sagte der 38-Jährige.

„André hat uns vor einiger Zeit informiert, dass er aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht. Daraufhin war für uns die logische Konsequenz, umzuplanen und uns nach einem neuen Trainer umzuschauen“, sagte der Sparta-Vorsitzende Hans-Wilhelm Kulle. „Es war völlig legitim von Sparta, sich schnellstmöglich nach einem Nachfolger umzusehen. Und Sparta hat den besten Nachfolger gefunden“, sagte Metenyszyn über Muratovic. „Das ist alles ganz sauber geregelt worden.“

Metenyszyn bestätigte unterdessen, dass sich Sparta die Dienste von Marcel Geisler von der SV Groß Ellershausen gesichert hat. Zuvor war bekannt geworden, dass Artem Konrat unter anderem aus beruflichen Gründen zum VfR Osterode wechselt und Sebastian Lorenz zur SG Lenglern. Daniel Huck ist seit einiger Zeit intern gesperrt – aus disziplinarischen Gründen, erläuterte Metenyszyn.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hallenfußball

Seit dem gestrigen Freitagabend rollt der Fußball in den Sporthallen Rosdorf und Groß Schneen. Jeweils 18 Mannschaften haben der SCR und der SC BW Friedland bei ihren Hallenkonkurrenzen zu Gast. Die Entscheidung um die Turniersiege fällt jeweils am Sonntag.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball