Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
SV BW Bilshausen verliert gegen Spitzenreiter Weser-Gimte 0:2

Fußball-Bezirksliga: Chancenwucher rächt sich SV BW Bilshausen verliert gegen Spitzenreiter Weser-Gimte 0:2

Der SV Bilshausen muss in der Fußball-Bezirksliga weiter nach unten schauen. Die Blau-Weißen unterlagen Tabellenführer Tuspo Weser-Gimte auf eigenem Platz mit 0:2 (0:1) und verpassten somit die Chance, noch mehr Punkte zwischen sich und die Abstiegsregion zu schieben.

Voriger Artikel
FC Grone II bejubelt 2:0 bei SV Groß Ellershausen/Hetjershausen
Nächster Artikel
Fußball-Oberliga: RSV 05 verliert in Rotenburg mit 1:2

Ohne Furcht: Bilshausens Torwart Fabian Paul wirft sich Weser-Gimtes Tim-Malte Henrich entgegen.

Quelle: Walliser

Bilshausen. Das Tuspo-Sturmduo Adrian Griesam (25.) und Tim-Malte Henrich (50.) besiegelte den 17. Saisonsieg des Spitzenreiters, der verdient war, weil die Gäste die technisch stärkere Elf stellten und auch taktisch einfach abgezockter agierten.

Chancen, um das Team von Matthias Weise in Bedrängnis zu bringen, hatte das Eichsfeldteam gleichwohl, doch ihr Kardinalproblem – die mangelnde Chancenverwertung – konnten die Bilshäuser auch diesmal nicht abstellen. Besonders eklatant fies dies kurz vor dem Seitenwechsel auf: Zunächst vergab André Venjakob völlig frei vor Weser-Gimtes Torwart Daniel Hartje, der sich kaum bewegen musste, um den viel zu zentral geschossenen Ball zu parieren (43.).

Auch Venjakobs Teamkollege Jonas Jüttner machte es sechzig Sekunden nicht besser. Nach einer Freistoßflanke von Stefan Meyer fiel das Spielgerät direkt vor die Füße des jungen Mittelfeldspielers, doch dieser schob den Ball aus fünf Metern am linken Pfosten vorbei.

Statt mit einem Remis in die Pause zu gehen und nach dem Wechsel auf das Führungstor zu drängen, kassierten die Blau-Weißen in der 50. Minute das 0:2: Gimtes schneller Stürmer Tim-Malte Henrich nahm nach seinem Solo Maß und schoss wuchtig und platziert ins lange Eck, so dass Bilshausens Torwart Fabian Paul keine Zeit zum Reagieren blieb.

Dominik Knieriemen hatte drei Minuten zuvor den Ausgleich auf dem Fuß, doch seine Volleyabnahme aus zehn Metern war erneut zu unplatziert. Nach dem 0:2 spielte der Spitzenreiter, der offensiv sehr variabel agierte und in Dominik Franke einen starken Abfangjäger vor der Abwehr hatte, viel zu clever, um noch einmal in Gefahr zu geraten.

Bilshausens Xavier Rosenthal hätte noch für einen spannende Schlussphase sorgen können, doch der Linksfuß, der sich zuvor dynamisch durchgesetzt hatte, scheiterte mit seinem Außenristschuss aus kurzer Distanz frei vor Gästekeeper Hartje (86.). Zuvor hatte das Auswärtsteam einige Konter leichtfertig vergeben.

BW : Paul – R. Strüber, Hollenbach, Meyer (79. Krautwurst), Rosenthal – Engelhardt (83. Böttger), Knieriemen, R. Jüttner, J. Jüttner – Scholle (66. Hungerland), Venjakob
Tore : 0:1 Griesam (25.), reagiert im Strafraum am schnellsten und schießt Abpraller aus zehn Metern flach ins rechte untere Eck; 0:2 Henrich (50.), ins lange Eck.

Von Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball