Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
SV Seeburg sieht Wettbewerb als Lernprozess

Fußball-Bezirkspokal SV Seeburg sieht Wettbewerb als Lernprozess

Die Eichsfelder Farben im Wettbewerb um den Fußball-Bezirkspokal hält nur noch der Bezirksliga-Neuling SV Seeburg hoch. In der dritten Runde erwartet der Aufsteiger heute um 18.15 Uhr vor heimischem Publikum den Nachbarn und Klassenkameraden des TSV Landolfshausen.

Voriger Artikel
Eichsfelder Vertreter erreichen die zweite Runde
Nächster Artikel
Landesliga-Aufsteiger SVG startet mit Heimsieg

Setzt entschlossen nach: Seeburgs Nico Gleitze, der heute mit seinem Team im Bezirkspokal den TSV Landolfshausen zu Gast hat.

Quelle: JOK

Seeburg. „Wir wollen schon weiterkommen“, verdeutlichte Seeburgs Interimscoach Michael Messerschmidt. Für ihn und die Mannschaft ist der Bezirkspokal-Wettbwerb alles andere als ein lästiges Anhängsel, verbunden mit einem meist unglücklich terminierten Wochentagsspiel. „Ich sehe den Wettbewerb viel eher als weiteren Lernprozess“, verdeutlicht Messerschmidt.

Im heutigen Match müssen die Seeburger auf Neuzugang Lars Kreitz, der beruflich verhindert ist, Eugen Petri und Jan Kracht (beide verletzt) verzichten. Fehlen wird ihnen auch noch der rotgesperrte Dennis Bobbert. Dem Seeburger Verantwortlichen ist deswegen trotzdem nicht mulmig. „Am Sonntag haben auch Leute aus der Zweiten gespielt, und die haben ihre Sache sehr gut gemacht, so dass sie auch gegen Landolfshausen spielen werden“, erläutert Messerschmidt.

Selbstvertrauen, um auch heute bestehen zu können

Sein Team holte sich am vergangenen Wochenende in der Auswärtspartie beim TSV Sudheim das nötige Selbstvertrauen, um auch heute bestehen zu können. „Natürlich hatten wir auf einen Sieg gehofft, ich wäre allerdings auch schon über einen Punkt froh gewesen. So war es natürlich optimal, denn die Mannschaft hat gemerkt, dass sie auch in der neuen Klasse gewinnen kann“, freut sich Messerschmidt, der mit den Verantwortlichen nach wie vor auf der Suche nach einem neuen Trainer ist. Und auch bezüglich des Kaders wollen die Seeburger noch einmal aktiv werden. „Unsere Personaldecke ist zu dünn. Wir müssen uns in der Winterpause auf jeden Fall noch einmal verstärken.“

Für den Gast aus Landolfshausen verlief der Start in die neue Saison alles andere als vielversprechend. Nach fünf Spielen liegen die Schützlinge von Trainer Ingo Müller am Tabellenende, holten bislang noch nicht einen einzigen Punkt. Zuletzt gab es Heimniederlagen gegen den SCW Göttingen (2:5) und den Eichsfelder-Vertreter des SV Blau-Weiß Bilshausen (2:3). Punkte gibt es heute nicht zu vergeben, aber der Einzug in die nächste Runde des Bezirkspokals würde für das Selbstvertrauen der Landolfshäuser natürlich sehr förderlich sein.

„Ich kann mir über Landolfshausen eigentlich noch gar kein richtiges Bild machen. Beim Sparkassen-Cup in Göttingen haben sie ja eigentlich eine ganz gute Rolle gespielt“, meint Seeburgs Michael Messerschmidt. Er wird mit seiner Truppe auf jeden Fall wieder versuchen, aus einer gesicherten Abwehr heraus das Spiel zu gestalten, um am Ende als Sieger den Platz verlassen zu können.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Bezirkspokal

Die Generalprobe ging schief: Sang- und klanglos mit 0:3 (0:2) ist am Mittwochabend der FC Grone im Heimspiel gegen Eintracht Northeim aus dem Fußball-Bezirkspokal ausgeschieden. Am Sonntag findet das Landesliga-Duell eine Fortsetzung im Punktspiel, dann allerdings im Northeimer Gustav-Wegner-Stadion.

mehr
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball