Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
SV Seeburg verrät Namen seiner Neuzugänge

Fußball-Bezirksliga SV Seeburg verrät Namen seiner Neuzugänge

Bei Fußball-Bezirksligist SV Seeburg dreht sich das Personalkarussell in der Winterpause gewaltig. Bislang stehen vier Neuzugänge fest, mit zwei weiteren Spielern laufen Verhandlungen. „Wir sind guter Dinge, müssen uns aber noch mit den Vereinen verständigen“, erklärt Seeburgs Trainer Daniel Otto, der nun aber vier Namen nennen kann.

Voriger Artikel
Joshua Busching: Aus Ebergötzen zum FC Barcelona ins Camp Nou
Nächster Artikel
Fußball-Landesliga: FC Grone verliert Erkan Beyazit

Kehrt zu seinem alten Verein zurück: Tilo Ronnenberg (rechts), hier im Jahr 2010 für den SV Seeburg.

Quelle: Walliser

Seeburg . Als neuer Torwart wechselt Alexander Streicher von Bezirksligist-Konkurrent SV Blau-Weiß Bilshausen zum Otto-Team. „Alexander ist ein junger Torwart mit viel Potenzial“, freut sich Seeburgs Trainer.  Streicher wechselte erst im Sommer vom Jugend- in den Herrenbereich und soll laut Otto „keine temporäre, sondern eine langfristige Lösung“ werden.

Für die Offensive wurden gleich drei Neuzugänge verpflichtet. Von Kreisligist DJK Desingerode wechseln Martin Fahlbusch und Gianni Klinge an den Seeburger See, von Kreisliga-Spitzenteam SG Lenglern kommt Tilo Ronnenberg , der bereits früher beim SV aktiv war. Fahlbusch und Klinge sind sowohl für den Sturm als auch für die Besetzung der offensiven Außenbahnen eingeplant. „Beide sind technisch sehr stark und haben im Training bereits einen guten Eindruck hinterlassen“, lobt Daniel Otto. Auch von Rückkehrer Ronnenberg,  der wohl im zentralen Mittelfeld zum Einsatz kommen wird, hat Seeburgs Trainer eine hohe Meinung. „Tilo ist ein super Techniker, das hat er  beim Training in der Halle bereits gezeigt. Zudem ist er sehr ballsicher.“

Insgesamt, so Otto, könne man mit den bisherigen Neuzugängen sehr zufrieden sein. „Wir haben darauf geachtet, nicht nur Quantität, sondern auch Qualität zu verpflichten. Ich sehe gute Chancen, dass wir in der Rückrunde mit den Neuen voll angreifen, um den Klassenerhalt noch zu schaffen.“  Derzeit liegt der Aufsteiger als Vorletzter zehn Zähler hinter dem rettenden Ufer.

Von Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Bezirksliga

In knapp sechs Wochen rollt in der Fußball-Bezirksliga wieder der Ball. Zumindest laut des offiziellen Spielplans - ob die ersten Spiele des Jahres 2013 dann auch tatsächlich angepfiffen werden können, ist fraglich, da wetterabhängig. Die Planungen für die Rückrunde laufen bei den drei Eichsfeldervertretern Breitenberg, Bilshausen und Seeburg schon auf Hochtouren.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball