Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
SVG-Spiel gegen Calberlah stark gefährdet

Fußball-Landesliga SVG-Spiel gegen Calberlah stark gefährdet

Trainer und Mannschaft der SVG plagt doppelte Ungewissheit. Noch immer weiß der Fußball-Landesligist nicht, wie lange Stürmer Grzegorz Podolczak nach seinem Ausraster vor vier Wochen in Northeim gesperrt wird. Zudem ist völlig offen, ob der geschundene Platz am Sandweg am morgigen Sonntag bespielbar ist, die für 14 Uhr angesetzte Partie gegen GW Calberlah also angepfiffen werden kann. Ebenfalls am Sonntag um 14 Uhr unternimmt Schlusslicht FC Grone beim SSV Kästorf einen weiteren Versuch, seine Niederlagenserie zu stoppen.

Voriger Artikel
Letztes Pflichtspiel 2012: Nachbarduell am Greitweg
Nächster Artikel
05-Ziel: Oben dranbleiben

Nach abgelaufener Sperre wieder im SVG-Team: Mahsum Orak.

Quelle: Pförtner

Göttingen. SVG – SV GW Calberlah. Nachdem bereits vor einer Woche das Heimspiel  gegen Hillerse wegen der miserablen Platzverhältnisse abgesagt werden musste, würden SVG-Trainer Knut Nolte und sein Team morgen gerne spielen. Die Chancen stehen aber allenfalls 50:50, verrät Teammanager Thorsten Tunkel. „Wegen des Nachtfrostes in dieser Woche ist der Platz so gut wie gar nicht abgetrocknet.

G. Podolczak

G. Podolczak

Er ist immer noch holperig und tief“, bedauert Nolte. Gegen Calberlah haben die Schwarz-Weißen noch eine Rechnung offen. „Das Hinspiel am 3. Oktober haben wir trotz 2:1-Führung und spielerischer Überlegenheit durch Kontertore des Gegners noch 3:4 verloren. Außerdem hat Kazan die rote Karte gesehen und Krzysztof Podolczak sich die Schulter ausgekugelt. Das war wirklich ein Tag zum Vergessen.

Am Sonntag muss Nolte auf Tomas Zekas (krank) und auf Jannik Psotta (Bänderriss) verzichten. Dafür steht Mahsum Orak nach abgelaufener Rotsperre wieder zur Verfügung. Nicht dabei ist natürlich auch Grzegorz Podolczak. Wie lange er gesperrt wird, entscheidet das Bezirkssportgericht wohl erst Ende November, teilte Landesliga-Staffelleiter Wolfgang Reese mit. Er rechne mit einer vier- bis sechswöchigen Sperre, so dass der Stürmer nach der Entscheidung des Sportgerichts eventuell sofort wieder spielberechtigt sein könnte.

SSV Kästorf – FC Grone. Als unverbesserlicher Optimist hofft der Groner Trainer Goran Andjelkovic, dass der Tabellenletzte nach langer Durststrecke endlich einmal wieder punktet. Viel spricht allerdings nicht dafür, dass sein Team beim Neunten den zweiten Sieg einfährt. Im Hinspiel schaffte der Aufsteiger immerhin ein 1:1.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frauenfußball-Oberliga

Das letzte Pflichtspiel 2012 für Göttingens Oberligafußballerinnen ist das Stadtderby. Die beiden Nachbarteams Sparta und ESV Rot-Weiß stehen sich am Sonntag um 12 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der Bezirkssportanlage am Greitweg gegenüber.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball