Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort SVG verliert Derby in Northeim
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort SVG verliert Derby in Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 27.05.2013
Ihr Einsatz im Mittelfeld wurde vermisst: SVGerin Daniela Henneke (r.) musste gegen Northeim ins Tor. Quelle: CR
Anzeige
Göttingen

In der Bezirksliga gingen der FC Lindenberg-Adelebsen und der SV Puma sowie Spartas Reserve erfolgreich auf Punktejagd.

Landesliga

Während das Wochenendspiel gegen Bad Lauterberg ausgefallen ist, musste die SV am vergangenen Donnerstag zum Nachholspiel nach Northeim reisen. 2:4 (1:4) verlor die Sandweg-Elf. Bei anhaltendem Regen und zunehmend schlechter werdenden Platzverhältnissen musste Daniela Henneke – sonst Mittelfeldspielerin, diesmal als Torfrau – bereits nach elf Minuten zweimal den Ball aus den eigenen Maschen holen.

Caroline Müller sorgte nach gelungener Einzelaktion (20.) für den Anschluss. Es folgte eine Phase, in der die SVG offensiv agierte, aber für die Eintracht nicht gefährlich wurde. Anders die Gastgeberinnen, die die Treffer drei und vier nachlegten (35., 45.). Nach der Pause waren die Göttingerinnen besser und kamen durch Müller (62.) zum 2:4. Weitere Offensivbemühungen wurden nicht mehr belohnt. Die einzige Northeimer Chance vereitelte Henneke.

Bezirksliga

FC Lindenberg Adelebsen – TSV Groß Schneen 3:2 (1:1). Ersatzgeschwächt traten beide an.Lindenberg begann vielversprechend und erspielte sich einige Chancen. Es dauerte aber dennoch bis zur 26. Minute, ehe K. Kamp einen Freistoß direkt verwandelte. Groß Schneen nutzte seine erste gute Chance (38.) zum Ausgleich.

Die zweite Halbzeit begann gut für den FCLA – nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff setzte sich M.-T. Kamp durch und erzielte durch einen platzierten Flachschuss die 2:1-Führung, die aber nicht die erwartete Sicherheit ins Spiel brachte. Stattdessen kamen die Gäste stärker auf und erzielten in der 80. Minute erneut den Ausgleich. Nur zwei Minuten später setzte sich Tina Büngener auf der rechten Seite durch, flankte nach innen und M.-T. Kamp köpfte zum umjubelten Siegtreffer ein.

FC Lindau – SV Puma 0:2 (0:2). Anfänglich taten sich beide Teams bei pünktlich zum Anpfiff einsetzendem Dauerregen recht schwer, ins Spiel zu finden. Erst nach der Führung wurde Puma immer stärker und drängte Lindau zurück. Das 2:0 war die logische Konsequenz. In der zweiten Halbzeit erhöhte sich Pumas Dauerdruck auf die jetzt fast ständig in die Defensive zurück gedrängten Lindauerinnen, weitere zum Teil gute Chancen wurden jedoch vergeben.

Tore: 0:1 Wedde (17.), 0:2 Brenner (45.).

Sparta II – SV Bernshausen 3:0 (0:0). Von Ausfällen geplagt, hatte Sparta-Trainer Michael Markov Schwierigkeiten, ein leistungsstarkes Team in die Partie zu schicken. „Es wird Zeit, dass wir in die Sommerpause gehen“, so Markov, der das Spiel unter der Rubrik „schnell vergessen“ abgelegt hat. Während die Eichsfelderinnen kaum spielerische Akzente setzen konnten, wollten die Göttingerinnen einfach nicht.

Tore: 1:0 Röpke (85.), 2:0 v. Jahn (85.), 3:0 Röpke (92.).

Kreisliga

ESV Rot-Weiß II – SG Niedernjesa 8:1 (5:1). – Tore: 1:0 L. Volkmar (3.), 2:0 Uhlott (14.), 3:0 J. Bachmann (16.), 3:1 Zimmer (27.), 4:1 Müller (30.), 5:1 J. Bachmann (32.), 6:1 L. Volkmar (53.), 7:1 Eisfeld (82.), 8:1 J. Bachmann (85.).

TSV Landwehrhagen – TSV Nesselröden 1:4 (1:2). - Tore: 0:1 L. Nörthemann (7), 1:1 Kahlke (35.), 1:2, 1:3, 1:4 F. Huch (38., 60., 84.).

SG Settmarshausen/Mengershausen – RSV 05 0:8 (0:4). – Tore: 0:1, 0:2 König (14., 26.), 0:3 Bouter (37.), 0:4 Siegmann (42.), 0:5 König (51.), 0:6 Turnes-Rial (53.), 0:7, 0:8 Bouter (64., 85.).

Von Manuela Meyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige