Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schnelle Führung bringt Sparta Sicherheit

Fußball-Junioren Schnelle Führung bringt Sparta Sicherheit

Spartas A-Junioren bleiben in der Fußball-Landesliga das Maß aller Dinge. Auch die B-Junioren vom Greitweg gewannen ihre Landesliga-Begegnung – mit 9:0 sogar sehr deutlich. Dagegen gingen die meisten anderen Nachwuchsteams am vorletzten Spieltag des Jahres leer aus.

Voriger Artikel
JSG Pferdeberg siegt gegen Peine ohne Glanz
Nächster Artikel
RSV 05 stimmt über Fußball-Ausgliederung ab

Zweikampf: Der Braunschweiger Arno Gatzemann versucht Spartas Rinor Murati zu stoppen.

Quelle: Theodoro da Silva

A-Junioren

Landesliga:

Göttingen . Sparta – Eintracht Braunschweig II 2:0 (1:0). Das Trainerduo Muratovic/Spiroudis hatte seine Elf auf die technisch guten, spielstarken Eintracht-Junioren des jüngeren Jahrgangs eingestellt. Durch die schnelle Führung bekamen die Spartaner Sicherheit und bestimmten das Spiel. Hinzu kam, dass sie auch in der Defensive aufmerksam standen und keinen Gegentreffer zuließen. „Wir sind sehr zufrieden“, berichtete Ioannis Spiroudis vom Tabellenführer, dessen Vorsprung jetzt sieben Punkte auf die Verfolger beträgt.

Tore: 1:0 Paroglou (3.), 2:0 Bause (73./FE).

Bezirksliga

SC Hainberg – GA Gebhardshagen 0:1. Völlig überraschend unterlag der SCH dem Aufsteiger und verlor dadurch auch seine Tabellenführung. Schon in der Anfangsphase schlichen sich viele Fehler ins Aufbauspiel der Gastgeber ein. Zwar spielte sich die Elf von Trainer Christian Dreher Chancen durch Benni Duell und Momo Sakat heraus, vergab diese aber kläglich. Nach dem Seitenwechsel scheiterten Marco Akcay und Jonas Hille an Keeper und Aluminium. „Wie so oft im Fußball, wurden wir dafür bestraft, dass unsere Gelegenheiten ungenutzt blieben“, ärgerte sich Dreher. Zudem kritisierte er eine schwache läuferische Leistung und dass der Ball zu lange gehalten wurde.

Tor: 0:1 (84.).

VfR Osterode – JSG Radolfshausen 3:7 (2:2). Mit sieben Auswärtstoren unterstrichen die Radolfshäuser in Osterode einmal mehr ihr Offensivpotenzial. Speziell Jünemann, Hartmann und Wucherpfennig waren kaum zu bremsen. Nach 0:2-Rückstand konnten Jünemann per Handelfmeter (21.) und Krellmann (33.) bis zur Pause ausgleichen. Im zweiten Durchgang sorgte Wucherpfennig durch einen Hattrick (46./57./69.) für die Entscheidung. Den dritten Osteröder Treffer beantworteten Hartmann nach schönem Doppelpass (78.) sowie Dreyling (84.) zum deutlichen Endstand.

B-Junioren

Landesliga

MTV Isenbüttel – Sparta 0:9 (0:3). Mann des Spiels war nicht der vierfache Torschütze Christopher Behrendt, sondern Ibrahim Koc. Er bereitete fünf Treffer vor und krönte seinen Auftritt mit einem Volley im Seitwärtsfallen. Das Team des Trainerduos Andreas Heimbüchel und Mirko Mücke überrannte den MTV und gewann auch in dieser Höhe völlig verdient.

Tore: 0:1 Mücke (9.), 0:2 Heimbüchel (22.), 0:3 Behrendt (35.), 0:4 Koc (41.), 0:5 Behrendt (43.), 0:6 Ladushan (44.), 0:7/0:8 Behrendt (46./73.), 0:9 Becker (80.).

Von den heimischen Bezirksligisten gab es keine Informationen. Die JSG Radolfshausen hatte den MTV Wolfenbüttel mit 2:1 bezwungen, der SCW 0:2 bei BVG Wolfenbüttel verloren.

C-Junioren

Landesliga

JFV Göttingen – VfL Wolfsburg II 1:2 (1:1). Für die Göttinger begann es verheißungsvoll, als Teuteberg (3.) die frühe Führung erzielte. Wenig später hätte Degenhardt in der spielerisch niveauvollen Partie das 2:0 machen können. Nach einem Abwehrfehler glich der VfL aus (28.). Ein abgefälschter Schuss brachte den Wolfsburgern nach der Pause die Führung. Zwar wehrten sich die JFV-Spieler tapfer gegen die drohende Niederlage, konnten aber nicht einmal einen Punkt retten. Wieder einmal wurde gut gespielt, ohne dass Zählbares dabei heraus gekommen ist.

Bezirksliga

JFV Rhume-Oder – JFV Göttingen II 2:1 (1:0). Die jungen JFVer boten ihre schwächste Saisonleistung gegen kämpferisch und läuferisch starke Gastgeber, die einen Fehler im Spielaufbau zur Halbzeitführung nutzten. Entschlossen kehrten die Göttinger nach der Pause auf das Spielfeld zurück, mussten aber durch einen Konter das 0:2 hinnehmen.

Doch die Gäste gaben nicht auf, hatten durch Schmidt die Chance auf den Anschlusstreffer, der dann später Bartels per Freistoß gelang. Kurz vorher und in der Endphase blieb ein fälliger Elfmeterpfiff aus, so dass die Göttinger die Punkte dem Gegner überlassen mussten. Teammanager Volker Kleinert ärgerte sich vor allem über die mangelnde Kampfbereitschaft.

SC Salzgitter – JSG Lenglern/Harste 5:0 (3:0). Trotz der deutlichen Niederlage beim überlegenen Tabellenführer sprach Gästetrainer Nils Leunig von einer „kompakten Mannschaftsleistung“. Zwei gute Chancen der JSG wurden ausgelassen, Abspielfehler bestraften die Hausherrn gnadenlos. Zwar gelang es nach einer taktischen Umstellung in Durchgang zwei nochmal Druck auszuüben, aber weitere Chancen blieben ungenutzt.

kal/fab/cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
B-Junioren-Bezirksliga

Die B-Junioren der JSG Pferdeberg haben in der Fußball-Bezirksliga gegen den Abstiegskandidaten PSG  Peine einen 3:0 (1:0)-Heimerfolg gefeiert und halten damit weiter Anschluss an die Spitzenteams. Robert Mühlhaus (9.) und Moritz Wüstefeld (52./77.) erzielten die Treffer für die Mannschaft von Trainer Ludger Wüstefeld, der sich zwar über den Sieg, nicht aber über die Leistung seiner Schützlinge freute.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball