Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Schwarzer Sonntag für Kreisliga-Vertreter

Vier Partien Schwarzer Sonntag für Kreisliga-Vertreter

Es war ein rabenschwarzer Sonntag für die Eichsfeldteams in der Fußball- Kreisliga. Die DJK Desingerode verlor ihr Heimspiel gegen FC Lindenberg/Adelebsen mit 4:5 nach einer 4:2-Halbzeitführung. In den übrigen drei Auswärtsspielen erzielten die Eichsfelder kein Tor. Eine hohe 0:9-Niederlage gab es für den FC Mingerode beim Bovender SV. Der FC Hertha Hilkerode unterlag bei der zweiten Mannschaft von FC Grone mit 0:4 und der TSV Seulingen kehrte mit einem 0:2 von der SG GW Hagenberg aus Göttingen zurück.

Voriger Artikel
Desingerode verspielt 4:2-Führung
Nächster Artikel
SV Seeburg gewinnt 2:1

Symbolbild

Quelle: dpa

Eichsfeld. FC Grone II – FC Hertha Hilkerode 4:0 (1:0). In den ersten 45 Minuten hatte der Aufsteiger aus Göttingen leichte Feldvorteile. In dieser Phase erarbeiteten sich beide Teams einige gute Möglichkeiten, die aber nur die zweite Mannschaft des FC Grone zur 1:0-Halbzeitführung nutzte. Pech hatten die Hilkeröder in der 58. Minute als ihnen nach einem Eckball ein Eigentor zum 0:2 unterlief. Danach setzten die Herthaner alles auf eine Karte und hatten auch einige Möglichkeiten zum Torerfolg, der aber ausblieb. Sie wurden für ihr druckvolles Spiel nicht belohnt.  – Tore: 1:0 S. Karkossa (27.), 2:0 (58.), 3:0 S. Karkossa (78.), 4:0 Gleitze (86.).

Bovender SV – FC Mingerode 9:0 (3:0). Das Ergebnis täuscht über den wahren Spielverlauf. „Die Bovender waren die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen, aber das Ergebnis ist eindeutig zu hoch ausgefallen“, so der Kommentar des FC-Geschäftsführers Thomas Kunze nach dem Spiel. Am Anfang war es ein offenes Spiel mit zahlreichen Chancen – auch für den FC Mingerode.

Pech hatten die Eichsfelder, als sie in der zweiten Minute durch einen Foulelfmeter vorzeitig mit 0:1 zurücklagen. Bereits die Halbzeitführung von 3:0 für den BSV war in dieser Phase zu hoch. Nach den beiden schnellen Toren nach der Halbzeit war die Partie endgültig vorzeitig zugunsten der Bovender gelaufen. – Tore: 1:0 E. Saciri (2./FE), 2:0 Schulz (17.), 3:0/4:0 A. Saciri (35.,48.), 5:0 Kosova (51.), 6:0/7:0 E. Saciri (64.,70.), 8:0 Sirip (80.), 9:0 Kaplan (82.).

SG GW Hagenberg – TSV Seulingen 2:0 (0:0). Eine Stunde haben die Seulinger bei der SG Hagenberg gut mitgespielt und die Begegnung ausgeglichen gestaltet. Der TSV Seulingen hielt dagegen und kam zu einigen Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. Innerhalb von zehn Minuten fiel im zweiten Durchgang die Entscheidung. In der Schlussphase versuchten die Eichsfelder das Blatt noch einmal zu wenden, aber ohne zählbaren Erfolg. – Tore: 1:0 J. Weiss (65.), 2:0 T. Lüther (75.).

det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kreisliga

„Das ist jetzt verdammt schwierig“, sagt Timo Diederich, den Kopf gesenkt, während er sich mit den Armen auf seinen Beinen abstützt. Vor gerade einmal zehn Minuten stand sein Team in der Fußball-Kreisliga noch vor einem möglichen Überraschungssieg gegen den Tabellendritten FC Lindenberg-Adelebsen.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball