Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Seulingen vergibt möglichen Sieg

Kreisliga Seulingen vergibt möglichen Sieg

Für die Eichsfeldmannschaften gab es am Sonntag in der Fußball-Kreisliga keinen Sieg. Der FC Mingerode erkämpfte sich gegen die SG Lenglern zu Hause ein 3:3-Unentschieden (siehe Bericht oben). Der TSV Seulingen kam gegen den TSV Diemarden über ein 2:2-Remis nicht hinaus. Die DJK Desingerode unterlag auf eigenem Platz gegen Aufsteiger FC Grone II mit 1:2 und die SG Bergdörfer kassierte bei der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen eine 1:5-Auswärtsniederlage. In Hilkerode waren beide Sportplätze unbespielbar. Aus diesem Grund musste die Partie zwischen dem FC Hertha Hilkerode und Tabellenführer Bovender SV ausfallen.

Voriger Artikel
SVG feiert 6:2-Erfolg
Nächster Artikel
FC Mingerode rettet Führung nicht ins Ziel

Schirmt den Ball ab: Diemardens Kilian Kreis (links) lässt Seulingens Matthias Regenhard nicht ans Leder.

Quelle: Walliser

Eichsfeld. DJK Desingerode – FC Grone II 1:2 (0:1). Die Gastgeber mussten anerkennen, dass die zweite Mannschaft des FC Grone die bessere Mannschaft war und am Ende verdient als Sieger den Platz verließ. Den DJK-Spielern muss man bescheinigen, dass sie sich bemühten und nie aufsteckten, aber im Abschluss nicht konsequent waren. Es war ein abwechslungsreiches Spiel mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Vor allem im ersten Durchgang hatten A. Böning (4.,27.) und Weber (19.) gute Möglichkeiten. DJK-Keeper Jörg Armbrecht zeichnete sich mit Paraden aus.

DJK Krebeck: Armbrecht, Otto, Rink, Diederich, Gabel (78. Kittel), C. Böning, Weber, Hauschke (83. Walter), Vollmer, A. Böning, Klinge. – Tore: 0:1 M. Gleitze (42.), 0:2 Moisidis (72.), 1:2 Weber (90. ) Foulelfmeter.

TSV Seulingen – TSV Diemarden 2:2 (0:1). Die Partie wurde mit elf Minuten Verspätung angepfiffen, weil die Gäste ihre Trikots vergessen haben. Nach dem 3:2-Auswärtssieg am vergangenen Wochenende beim TSV Groß Schneen wollten die Seulinger gegen den Drittletzten auf eigenem Platz nachlegen und einen Dreier holen. Die Seulingen ließen den Ball zunächst in ihren eigenen Reihen laufen, aber überwiegend in der eigenen Hälfte.

Beide Abwehrreihen standen in der Anfangsphase gut und ließen nichts zu. Frank Osei-Bonsu konnte sich in der 6. Minute im Strafraum durchsetzen, sein Schuss verfehlte aber das TSV-Gehäuse. Die erste Chance auf Seulinger Seite hatte Ramon Busch in der 23. Minute. Ein direkter Freistoß aus 25 Meter landete am linken Pfosten. In der 35. Minute konnte sich Michel Münter auf der linken Seite durchsetzen, aus spitzem Winkel verfehlte er das Tor. Auch die zweiten 45 Minuten waren von beiden Mannschaften zerfahren. Am Ende der Begegnung hatten die Seulinger noch drei Großchancen zum Siegtreffer, die aber nicht genutzt wurden.

TSV: Kluge, Busch, Regenhard, Curdt (81. Marius Münter), Rudolph, Habenicht (75. Wucherpfennig), Triebe, Michel Münter, Bopp, Koch, Habig. – Tore: 0:1 Lüther (30.); 1:1 Busch (56.) Foulelfmeter; 2:1 Triebe (60.), 2:2 Osei-Bonsu (75.).

SV Groß Ellershausen/Hetjershausen – SG Bergdörfer 5:1 (3:0). Die Eichsfelder bescheinigten dem Gastgeber, dass sie das bessere Team über die gesamte Spielzeit waren. Bei der Spielgemeinschaft lief nichts zusammen. Vor allem enttäuschte die Elf aufgrund ihrer läuferischen Leistung. Bei den Zweikämpfen stand man zu weit vom Gegner und die Aggressivität fehlte. Zwar erarbeitete sich die Mannschaft einige Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Aufgrund der gezeigten Leistung geht der Sieg der Gastgeber in Ordnung.

SG: J. Ringling, Henkel (35. Schwedhelm), Otto, Dominik Diedrich (63. Dennis Ballhausen), Ernst, F. Ringling, Germerott, Sebastian Ballhausen, Wendland, Senger, Dennis Diedrich. – Tore: 1:0 Pochopien (2.), 2:0 Heller (23.), 3:0 Petkovic (40.), 4:0 E. Saciri (49.), 4:1 Germerott (65.), 5:1 Atriss (71.).

det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kreisliga

Fußball-Kreisligist FC Mingerode hat der SG Lenglern, die bis dato das stärkste Auswärtsteam der Liga stellten, in einem rassigen Spiel beim 3:3 (2:2)-Unentschieden zwei Punkte abgenommen. Gänzlich zufrieden war Mingerodes Spielertrainer Thomas Schulz trotz des Punktes gegen den vorab als „haushohen Favoriten“ geadelten Gegner aber nicht.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball