Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Spartaner dominieren Indoor-Cup

Souveräner Sieg Spartaner dominieren Indoor-Cup

Zum dritten Mal in Folge haben die Fußball-A-Junioren von Sparta den Indoor-Cup des DSC Dransfeld gewonnen. Bei dem von Donnerstag bis Sonnabend in der Sporthalle Lange Trift ausgetragenen Hallenfußball-Turnier zeigte sich der Landesligist spielerisch allen anderen Teams klar überlegen und holte verdient den Pokal.

Voriger Artikel
Gerblingerode sichert sich den Titel
Nächster Artikel
SG Lenglern wird Favoritenrolle gerecht

Hat es schwer gegen den Northeimer Yunus Ayar (l.): Groß Ellershausens Maximilian Lieseberg (M.).

Quelle: SPF

Dransfeld. Es war ein schönes Turnier. Jeden Tag verfolgten rund 100 Zuschauer die Begegnungen, in denen ansehnlicher Fußball geboten wurde. Gebolzt wurde bemerkenswert wenig, von der Distanz aufs Tor geschossen vergleichsweise selten. Stattdessen versuchten die Akteure, auf spielerischem Weg zum Abschluss zu kommen.

Bierstädter B-Junioren

In der Vorrunde, die in zwei Gruppen à sieben Teams ausgetragen wurde, zeigten der JFV Northeim, Sparta sowie die SVG Einbeck den besten Fußball und gingen dementsprechend als Favoriten in die Endrunde. Dass die Einbecker nicht in den Kampf um den Turniersieg würden eingreifen können, war dann jedoch schon vor dem Anpfiff der ersten Begegnung klar: Weil ihre A-Junioren an einem anderen Turnier teilnahmen, hatten die Bierstädter ihre B-Junioren geschickt. Schade.

Die Partie zwischen Sparta und Northeim war damit so etwas wie ein vorgezogenes Endspiel. Mit 3:0 behielt das Team von Esmir Muratovic klar die Oberhand, leistete sich auch in der Folge nur ein Unentschieden (1:1 gegen Werratal) und wurde souverän Erster. Vor allem taktisch waren die Roten ihren Gegnern überlegen, in der Vor- und Rückwärtsbewegung zeigten sie viel Spielverständnis, und wie Andreas Paroglou und Rinor Murati gegen Einbeck per dreifachem Doppelpass das 4:1 vorbereiteten, war große Klasse. 

Ungehobelte Fans

Guten Fußball zeigte auch Werratal, das in der Vorrunde sogar das Kunststück fertiggebracht hatte, Sparta mit 2:1 zu bezwingen. Doch der Kreisligist, dessen Fans sich auf der Tribüne teilweise als ungehobelt präsentierten, schwächte sich durch ruppiges Spiel und andauerndes Lamentieren selbst. Der Höhepunkt: Die einzige Rote Karte des Turniers wegen einer Tätlichkeit hinter dem Rücken des souveränen Schiris Julius Barth im Spiel gegen Groß Ellershausen/Hetjershausen.

Turnierleiter Christopher Worbs kündigte unterdessen eine mögliche Neuerung an: „Vielleicht spielen wir nächstes Jahr nach Futsal-Regeln. Noch ist aber nichts entschieden.“

Tabelle nach Endrunde    
1. Sparta 17:3 13
2. Northeim 11:6 10
3. Friedland/Bremke 9:7 9
4. Werratal 7:10 6
5. Groß Ellershausen 5:13 2
6. Einbeck 4:14 1

Von Hauke Rudolph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
10. Indoor-Cup

14 südniedersächsische A-Juniorenteams kämpfen vom heutigen Donnerstag bis zum Sonnabend in dem vom Dransfelder SC zum zehnten Mal ausgerichteten Hallenfußball-Turnier um den begehrten DSC Indoor-Cup. War die neunte Auflage in der letzten Dezemberwoche 2011 veranstaltet worden, so wurde das aktuelle Turnier auf die erste Januarwoche 2013 verlegt.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball