Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Starke Bilanz: Fünf Spiele, vier Siege, ein Remis

Fußball-Junioren Starke Bilanz: Fünf Spiele, vier Siege, ein Remis

Am letzten kompletten Spieltag des Jahres gab es für die Fußball-Junioren nur Licht, keinen Schatten. Auch die C-Junioren der JSG Lenglern/Harste holten beim 2:2 immerhin noch einen Punkt. Alle anderen Teams gewannen. Einige von ihnen müssen am kommenden Wochenende noch zu Nachholspielen antreten.

Voriger Artikel
9:1-Erfolg gegen Tabellenletzten
Nächster Artikel
Jobs für Spieler ergeben „Mehrwert“ für Verein

Wieder einmal erfolgreich: Vivakaran Paramarajah schießt das 3:1 für Spartas A-Junioren.

Quelle: Theodoro da Silva

A-Junioren

Göttingen . Landesliga

 Sparta – SV Reislingen-Neuhaus 4:1 (2:0). Der Herbstmeister ging auch im ersten Spiel der Rückrunde konzentriert zur Sache. Gegen den Zweiten der Vorsaison, der in dieser Spielzeit bislang allerdings nur Vorletzter ist, wollte die Greitweg-Elf ein schnelles Tor machen.

Nach zwölf Minuten fiel dann auch das 1:0 durch Murati, eine Minute zuvor war nach einem Foul an Paramarajah der Elfmeterpfiff ausgeblieben. Die Gäste blieben bei Kontern immer gefährlich, erzielten nach der Pause auch den Anschlusstreffer nach einer Standardsituation.

Doch die Elf des Trainerduos Muratovic/Spiroudis machte weiter Druck und legte noch zwei Treffer nach. „Die Herbstmeisterschaft und auch diesen Heimsieg schenken wir unserem schwer erkrankten Spieler Jannik Kulle“, betonte Joannis Spiroudis.

Tore: 1:0 Murati (12.), 2:0 Paroglou (22.), 2:1 Poguntke (54.), 3:1 Paramarajah (63.), 4:1 Murati (68.).

B-Junioren

Landesliga

Sparta – JSG Schöningen 7:2 (4:1). Das Team um das Trainerduo Mücke/Heimbüchel überrannte den Gast und bestätigte die positive Entwicklung mit dem hohen Sieg.

Behrendt und Mücke per Foulelfmeter sorgten für einen beruhigenden Vorsprung, anschließend ließen die Gastgeber einige Gelegenheiten aus. Das wurde mit dem Anschlusstreffer der Schöninger bestraft.

Als dann Tobias von Werder mit einer Platzwunde am Kinn und einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus musste, rissen sich seine Mitspieler zusammen und kamen durch Becker und Schöne noch zum 4:1-Halbzeitstand.

Schöne und der gerade eingewechselte Ankrah sorgten dann für das 6:1, ehe das zweite Schöninger Tor fiel. Marcel Heimbüchel setzte dann mit einem Solo den Schlusspunkt zum 7:2.

C-Junioren

Landesliga

JFV Göttingen U 15 – SV Reislingen-Neuhaus 4:0 (3:0). Die Göttinger setzten ihr Vorhaben, endlich den ersten Saisonsieg im heimischen Maschpark einzufahren, von Beginn an um.

Abwehrchef Bockelmann (5.) schoss das 1:0 nach einer Ecke. Auch danach ging es immer nur in eine Richtung. Hogreve profitierte in der 18. Minute von der Übersicht Pizzanos und der Uneigennützigkeit Constantinescus und schoss den Ball, der noch abgefälscht wurde, zum 2:0 ein.

Auch am 3:0 war der stark aufspielende Hogreve beteiligt, als er über links in den Strafraum eindrang (29.) und der gegnerische Verteidiger den Ball nur noch ins eigene Tor lenken konnte.

Nach der Pause verflachte die Partie, dennoch erzielte Teuteberg (60.) noch das 4:0, als er im Fallen über den am Boden liegenden Torwart lupfte.

Bezirksliga:

SVG Einbeck – JFV Göttingen U 14 2:0 (0:0). Die jungen JFV-Kicker zeigten in der ersten Halbzeit trotz der katastrophalen Verhältnisse auf dem Einbecker Hartplatz eine spielerisch starke Leistung.

Die Gastgeber hatten in der Abwehr viel zu tun, um dem hohen JFV-Druck standzuhalten. Die beste Gelegenheit zur Führung verpasste Vetter. Kurz danach wurde er im Strafraum elfmeterreif gefoult, der fällige Pfiff blieb aber aus.

In der zweiten Hälfte war es für die Göttinger schwierig, ihre spielerische Linie zu behalten, da der Platz immer schlechter wurde und sich die Fouls auf Seiten der Einbecker häuften. Nach einer Stunde gingen die Bierstädter mit ihrem ersten brauchbaren Angriff in Führung gehen.

Wobst hatte Pech mit einem Freistoß ans Lattenkreuz. In der Nachspielzeit konterte Einbeck die aufgerückte Göttinger Abwehr aus und erzielte das 2:0.

JFV Rhume-Oder – JSG Lenglern/Harste 2:2. Gästestürmer Grüneklee brachte sein Team mit einem sehenswerten Treffer in Führung. Die Freude darüber dauerte zu lange, der JFV nutzte die Unordnung in der JSG-Defensive zum Ausgleich.

In der 50. Minute legten die Gastgeber nach und schossen das 2:1. Die Schlussphase gehörte dann aber Lenglern/Harste, das in Überzahl gegen die drohende Niederlage kämpfte. In der letzten Aktion der Partie nutzte Hiller eine Hereingabe von Hodcic zum Ausgleich.

„Ich bin froh, dass wir diesen Punkt mitnehmen konnten. Eine Niederlage hätten wir heute nicht verdient gehabt“, so Trainer Nils Leunig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-B-Junioren

Torhungrig sind die B-Junioren-Fußballer des JFV Göttingen aus der einwöchigen Spielpause gekommen. Im Niedersachsenliga-Heimspiel gegen das Schlusslicht FT Braunschweig gewannen sie souverän mit 9:1 (4:1).

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball