Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Trainer Simon Schneegans liefert Assist – und leidet unter Muskelkater
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Trainer Simon Schneegans liefert Assist – und leidet unter Muskelkater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 21.05.2018
Simon Schneegans wirkte nach mehr als einem Jahr mal wieder auf dem Platz mit – und gab den entscheidenden Pass. Quelle: Arne Bänsch
Anzeige
Eichsfeld

Einen Sieg in letzter Minute hat die SG Bergdörfer beim Tuspo Weser Gimte eingefahren – wobei an dem Tor auch Trainer Simon Schneegans beteiligt war. Die weiteren Partien in der Fußball-Bezirksliga aus Eichsfelder Sicht: SV Rotenberg gegen Tuspo Petershütte 2:2 (1:2), TSV Seulingen gegen TSV Bremke/Ischenrode 1:2 (1:1), SSV Nörten-Hardenberg gegen SV Bilshausen 4:0 (0:0).

Tuspo Weser Gimte – SG Bergdörder 0:1 (0:0). „Das Glück war heute auf unserer Seite“, kommentierte SG-Trainer Simon Schneegans das knappe Ergebnis, das zudem erst in der 89. Minute durch Rodrigue Ndountio Fomena erzielt wurde. Beteiligt am Siegtreffer war auch Schneegans, der seit mehr als einem Jahr mal wieder selbst mitwirkte – und den entscheidenden Pass gab. „Das war natürlich super schön für uns“, sagte Schneegans. Der Sieg sei verdient gewesen, berichtete der Coach, weil Weser Gimte „offensiv ganz schwach“ agiert habe. Einziger Wermutstropfen: „Ich habe überall Muskelkater“, gab Schneegans lachend zu.

SV Rotenberg – Tuspo Petershütte 2:2 (1:2). Von einem gerechten Unentschieden sprach SV-Trainer Tobias Dietrich. In der ersten Halbzeit war Rotenberg das dominantere Team und ging verdient durch Pascal Bigalke (17.) in Führung. Aber Petershütte genügten fünf Minuten, um die Partie mit zwei Standardsituationen zu drehen. Rotenberg kam aber nach einem schönen Konter durch Maximilian Maretschke (50.) erneut zum Ausgleich – und dabei blieb es. Rotenberg bleibt weiterhin abgeschlagen Letzter. Darauf schaue er aber ohnehin schon lange nicht mehr, sagte Dietrich. Für ihn sei es wichtiger, die Saison vernünftig zu Ende zu spielen – und in der neuen Saison in der Kreisliga wieder durchzustarten.

TSV Seulingen – TSV Bremke/Ischenrode 1:2 (1:1). „Wir hatten den Sieg nicht verdient“, sagte Seulingens Trainer Ercan Beyazit. Aber ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Seulingen hatte die Führung durch Nicolas Krenzek (14.) durch Yannick Triebe schnell ausgeglichen (27.), war dann kurz nach der Pause aber durch ein Tor von Björn Denecke erneut in Rückstand geraten (50.). „Das war ein super Konter“, sagte Beyazit anerkennend. Ziel sei es weiterhin, sich vernünftig aus der Liga zu verabschieden. „Und das haben wir in den letzten Spielen auch super gemacht.“

Von Andreas Fuhrmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Überraschung und ein Happy End produzierten zwei südniedersächsischen Fußball-Landesligisten: Während der TSV Landolfshausen den Tabellendritten FT Braunschweig im Heimspiel mit 3:0 (1:0) vom Platz fegte, kam der SCW Göttingen beim Spitzenreiter MTV Wolfenbüttel zu einem 2:2 (0:0).

21.05.2018

Nur ein Wunder kann den FC Grone noch retten: Das ist die bittere Erkenntnis des Pfingstwochenendes in der Fußball-Landesliga.

21.05.2018

Dem abstiegsbedrohten SC Pferdeberg Gerblingerode steht gegen den Tabellenvierten SV Türkgücü Münden ein schweres Spiel bevor. SV Eintracht Hahle geht es beim Tabellenführer SV Groß Ellershausen/Hetjershausen nicht anders.

18.05.2018
Anzeige