Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Wieder drei Punkte für Landolfshausen
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Wieder drei Punkte für Landolfshausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 27.04.2015
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige

TSC Vahdet Braunschweig – TSV Landolfshausen 2:3 (1:1). Von Beginn an hatten die Lan-dolfshäuser in Braunschweig das Kommando übernommen. Sie bauten Druck auf, hatten wesentlich mehr Spielanteile und Chancen als die Gastgeber, die zunächst nicht in die Partie fanden, dann aber doch mit 1:0 führten. „Da haben wir schlampig agiert, das Tor ist per Konter nach einem Einwurf von uns gefallen“, berichtete TSV-Trainer Ingo Müller. Doch sein Team kam zurück und glich noch vor der Pause aus. Auch nach Wiederanpfiff setzten die Landolfshäuser Akzente, hatten die besseren Möglichkeiten, die sie zu einer 3:1-Führung nutzten. Nach dem Vahdet-Anschlusstor kam kurzzeitig Unruhe auf, doch der TSV hatte die Partie schnell wieder im Griff und spielte sie erfolgreich zu Ende.

TSV: Rudolph – Haas, Eschholz, Orak, Eickschen – Kusch (88. Celik), Zöpfgen, Hegeler, Meck (75. D. Schulze), Schütze – M. Schulze. – Tore: 1:0 Mini (25.), 1:1 Eickschen (32.), 1:2 Zöpfgen (55.), 1:3 Meck (60.), 2:3 Tuzlak (70.).
VfB Fallersleben – SVG 8:0 (4:0). Wie erwartet, standesgemäß, verdient – all das traf auf den klaren Sieg der Göttinger beim Schlusslicht zu. SVG-Trainer Knut Nolte berichtete, dass der VfB, der mit einem großen Aufgebot an A-Junioren angetreten war, anfangs noch mithalten konnte. Als dann die Kräfte schwanden, fielen auch die Tore in schöner Regelmäßigkeit. Drei Treffer binnen fünf Minuten vor der Pause machten diese Partie schon zur Halbzeit zu einer klaren Angelegenheit. „Wir haben sogar noch Chancen liegengelassen. Zwei, drei Mal landete ein Ball von uns am Pfosten. Fallersleben war nur noch auf Schadensbegrenzung aus“, berichtete Nolte. Einen optimalen Einstand erwischte Kaul, der wenige Minuten nach seiner Einwechselung das 5:0 erzielte. kal

SVG: Cohrs – Alexander, Gehrke, Hoffmann, Mackes – Ziegler (59. Freyberg), Zekas, Strassemeyer (59. Hafner), Psotta (46. Kaul) – Thamm – Ismail. – Tore: 1:0 Ziegler (13./FE), 2:0 Alexander (40.), 3:0, 4:0 Ismail (44., 45.), 5:0 Kaul (48.), 6:0 Freyberg (65.), 7:0 Ismail (68.), 8:0 Thamm (84.).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die drei führenden Vereine der Fußball-Kreisliga gewannen ihre Spiele. In die letzten sechs Partien geht Titelaspirant GW Hagenberg mit einem Neun-Punkte-Vorsprung.

27.04.2015

Das Derby zwischen dem FC Grone und Sparta steht im Mittelpunkt des 26. Spieltags der Fußball-Bezirksliga. Es wird ebenso wie die anderen Partien am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen. Auf den Zietenterrassen steht dem SC Hainberg ein wichtiges Spiel bevor.

25.04.2015

Auf einen Gegner, der wie geschaffen für eine Wiedergutmachung ist, trifft die SVG, Tabellenzweiter der Fußball-Landesliga: Der Vorletzte VfB Fallersleben hat sich nach einem personellen Aderlass in der Winterpause zur Schießbude der Liga entwickelt und bereits 118 Gegentore kassiert – nach der ärgerlichen 2:3-Heimpleite der Schwarz-Weißen gegen Hillerse ein willkommener Aufbaugegner.

25.04.2015
Anzeige