Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Wucherpfennig-Hattrick entscheidet Spiel

Fußball-Junioren Wucherpfennig-Hattrick entscheidet Spiel

Für die meisten Eichsfelder Nachwuchsteams, die in den Fußball-Bezirksligen um Punkte kämpfen, verlief das Wochenende erfolgreich. Nur die A- und B-Junioren des JFV Rhume-Oder mussten sich geschlagen geben.

Voriger Artikel
RSV 05 stimmt über Fußball-Ausgliederung ab
Nächster Artikel
Vergangene Saison fast abgestiegen, nun Spitze
Quelle: dpa (Symbolbild)

A-Junioren-Bezirksliga

Eichsfeld . VfR Osterode – JSG Radolfshausen 3:7 (2:2). Mit sieben Auswärtstoren unterstrichen die Radolfshäuser in Osterode einmal mehr ihr Offensivpotenzial. Speziell Paul Jünemann, Julian Hartmann und Niklas Wucherpfennig waren kaum zu bremsen. Nach einem 0:2-Rückstand konnten Jünemann per Handelfmeter (21.) und Krellmann (33.) bis zur Pause ausgleichen. Im zweiten Durchgang sorgte Wucherpfennig durch einen Hattrick (46./57./69.) für die Entscheidung. Den dritten Osteröder Treffer beantworteten Julian Hartmann nach schönem Doppelpass (78.) sowie Julian Dreyling (84.) zum deutlichen Endstand.

JFV Rhume-Oder – Fortuna Lebenstedt 2:4 (1:4). Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten legten die Eichsfelder gegen die Gäste aus Lebenstedt hin. Bereits zur Pause hatte die Fortuna viermal getroffen und damit für mehr als eine Vorentscheidung gesorgt. Zwar hatte Sven Riechel den JFV bereits nach fünf Minuten in Führung gebracht, doch die starken Stürmer des Auswärtsteams stellten die im Mittelfeld sehr offensiv agierenden Gastgeber vor immer größere Probleme. Binnen 20 Minuten drehten die Lebenstedter durch drei Tore das Spiel, erzielten kurz vor der Pause per Elfmeter auch noch das 1:4. Dominic Bringmann traf nach einer Stunde noch zum 2:4, doch weitere Treffer gelangen Rhume-Oder trotz einiger Chancen nicht mehr.

B-Junioren-Bezirksliga

JSG Schoningen/Bollensen – JFV Rhume-Oder 3:0 (1:0). Der JFV-Nachwuchs ging durch Verletzungen und Erkrankungen personell gehandicapt ins Spiel. Zudem erreichten die meisten Spieler nicht ihre Bestform – in der Summe ergab das eine klare Niederlage. Die JSG ging nach einem Abwehrfehler mit 1:0 in Front,  war auch körperlich präsenter. Das 2:0 und das 3:0, dem allerdings ein Foul vorausging, waren die Konsequenz aus der Überlegenheit der Heimmannschaft, die sich verdient durchsetzte.

C-Junioren-Bezirksliga

MTV Wolfenbüttel – JSG Pferdeberg 0:2 (0:1). „Es war kein tolles Spiel, aber wichtig war, dass wir die drei Punkte mitnehmen und als Zweiter ganz vorne mit dabei sind“, berichtete Pferdebergs Trainer Antonio Pizzano nach dem Auswärtserfolg seiner Elf. Simon Dluzinski brachte die Pferdeberger mit einem schönen Volleyschuss nach 30 Minuten in Führung, Urs Majchrzak sorgte nach einer Freiberg-Ecke per Kopf für die Entscheidung (55.). „Wir haben uns ein bisschen dem Gegner angepasst, richtig zufrieden war ich nicht“, so Pizzano.

JFV Rhume-Oder – JFV Göttingen II 2:1 (1:0). Mit einem Heimerfolg schickten die heimischen C-Junioren den bisherigen Tabellenführer ohne Punkte zurück auf die Heimreise.  Kapitän Lennart Preuß ließ seine Mitspieler durch seinen Führungstreffer Mitte der ersten Halbzeit erstmals jubeln, und Nils Ronenberg war per Foulelfmeter zum 2:0 (42.) erfolgreich. Mehr als den Anschlusstreffer sechs Minuten vor dem Abpfiff gestattete der JFV den Göttingern dann nicht mehr.

Von Ursula Cronjäger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mitgliederversammlung

Eine wegweisende Entscheidung steht am Donnerstag ab 19 Uhr für die Mitglieder des RSV Göttingen 05 im Gasthof zur Linde an der Hauptstraße 80 an. Der RSV-Vorstand lässt seine Klubkameraden in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung darüber entscheiden, ob der vom ihm bereits im September gefällte Vorstandsbeschluss zur geplanten Ausgliederung der Fußball-Abteilung zum 1. Juli 2013 mehrheitsfähig ist.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball