Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Hardenberg Burgturnier: Springreiter-Elite aus 15 Nationen

„Champions-League“ Hardenberg Burgturnier: Springreiter-Elite aus 15 Nationen

Kaspar Funke, Geschäftsführer der Escon Marketing GmbH, und Mitausrichter des Hardenberg Burgturniers, versteht es, Reitsport-Begeisterten den Mund wässrig zu machen.

Voriger Artikel
Hardenberg Klassika: Festival für Gartenkunst und Lebensart
Nächster Artikel
Hardenberg Burgturnier: Vorauswahl für das Fohlen-Championat

Möchte noch einmal die Goldene Peitsche küssen: die Schwedin Angelica Augustsson.

Quelle: Hinzmann

Nörten-Hardenberg. „Wir sind von etlichen Leuten, die sich das Starterfeld angeschaut haben, gefragt worden: ,Habt ihr Champions League in Nörten?

Tatsache ist, dass wir mit den deutschen und internationalen Top-Reitern, die bei uns gemeldet haben, an vielen Veranstaltern von Turnieren ähnlicher Größenordnung vorbeiziehen“, stellt Funke klar. Für die vom Donnerstag, 23. Mai, bis Sonntag, 26. Mai, laufende 35.

Turnierauflage hat bereits ein Großteil der weltbesten Springreiter zugesagt – und es werden täglich mehr.

Reiter aus 15 Nationen haben für das international renommierte Turnier gemeldet, um zum Beispiel um die weltweit begehrte Goldene Peitsche zu kämpfen oder um den Triumph in der Gothaer Trophy, dem von einem erstklassigen Showprogramm umrahmten S-Springen unter Flutlicht am Sonnabendabend.

Shootingstars der Alpenrepublik

Stark vertreten sind einmal mehr die Niederlande. Mit Gerco Schröder geht der Silbermedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele 2012 im Einzel und mit der Mannschaft an den Start.

Seine Landsmänner Albert Zoer, Jerome Dubbeldam und Gert-Jan Bruggink sind ebenfalls seit vielen Jahren im internationalen Reitsport erfolgreich und haben zahlreiche Große Preise und Championate gewonnen.

Aber die Konkurrenz ist groß. Die Schweizer Flagge wird von Routiniers wie Beat Mändli, mehrfacher Meister seines Landes, und Werner Muff (vierter Platz bei Olympia mit der Mannschaft) vertreten. Tollen Sport versprechen aber auch die Shootingstars der Alpenrepublik, Clarissa Crotta und Jannika Sprunger.

Sie konnten ihr Talent in diesem Jahr bereits mehrfach unter Beweis stellen und wichtige Erfolge zum Beispiel in Doha/Katar und Hagen feiern.

Aus den USA wird neben Jessica Springsteen, der Tochter von Rocklegende Bruce Springsteen, auch ihre Trainerin Laura Kraut erwartet. Sie hat mit ihrem Sieg beim Großen Preis von Peking in diesem Jahr für Furore gesorgt.

Etablierte und aufstrebende Reitsport-Nationen

Gute Chancen auf einen Sieg in hochklassigen Prüfungen dürfen sich auch die Amazonen Annelies Vorsselmans aus Belgien und Angelica Augustsson aus Schweden ausrechnen. Die sympathische Schwedin überraschte Konkurrenten, Fachwelt und Publikum vor zwei Jahren, als sie im Großen Preis um die Goldenen Peitsche die gesamte internationale Elite hinter sich ließ.

Immer für einen Triumph gut sind auch die deutschen Starter. Unter anderem gehen die zweifache Mannschafts-Weltmeisterin und Weltcupsiegerin Meredith Michaels-Beerbaum, Marcus Ehning, Goldene-Peitsche-Sieger 2012, und die vierfache Deutsche Meisterin Eva Bitter an den Start.

Gespannt sein dürfen die Zuschauer im Stadion unter der Burgruine zudem auf Aktive weiterer etablierter oder aufstrebender Reitsport-Nationen. Springreiter aus der Türkei, Brasilien sowie Polen und anderen europäischen Ländern haben gemeldet.

„Das bunt gemischte und hochkarätige Teilnehmerfeld verspricht Spannung pur“, schwärmt Kaspar Funke.

Von Michael Geisendorf

Freikarten für Sonntag

Es ist schon Tradition, dass das Tageblatt und Burgturnier-Mitausrichter Escon Marketing Freikarten für eine der international angesehensten und qualitativ hochwertigsten Reitsport-Veranstaltungen verlost.

Für die von Donnerstag, 23. Mai, bis Sonntag, 26. Mai, laufende 35. Auflage des Springreiter-Turniers im Stadion unter der Burgruine Hardenberg gibt es 15    x    2 Tickets zu gewinnen – und zwar für den Abschlusstag inklusive dem Höhepunkt jedes Burgturniers: das um 13 Uhr beginnende Internationale S-Springen mit Stechen um die Goldene Peitsche. In den Lostopf kommt, wer folgende Frage richtig beantwortet:

In welchem Jahr hat die Schwedin Angelica Augustsson die Goldene Peitsche gewonnen?

Sie können am heutigen Sonnabend zwischen 10 und 12 Uhr die Nummer 0137 860 0273 (0,50/Min. Euro pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Preise aus dem Mobilfunknetz können abweichen) anrufen und ihre Adresse und Telefonnummer nennen.

Die Karten werden zugeschickt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
35. Auflage
Ehrengast bei der Pressekonferenz: Angelina Herröder – hier mit Pico‘s Boy – startet beim Burgturnier.

Das hochwertigste Starterfeld der vergangenen Jahre versprechen die Organisatoren des 35. Burgturniers. Carl Graf von Hardenberg und Kaspar Funke von der Escon Marketing legten den Fokus bei der Abschluss-Pressekonferenz für das vom morgigen Donnerstag bis zum Sonntag andauernden Springturnier auf die teilnehmende Springreiter-Elite und die wirtschaftliche Basis.

mehr
Hardenberg Burgturnier 2017: Impressionen
Hardenberg-Burgturnier 2016
Hardenberg Klassika Gartenmarkt