Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Göttingen will Deutschlands aktivste Stadt werden

Zweite Runde Göttingen will Deutschlands aktivste Stadt werden

Nicht nur während des Altstadtlaufes ist ganz Göttingen in Bewegung. Jeden Tag aufs Neue zeigen Sportvereine und unorganisierte Teams, wie aktiv sie sind. Dieses Engagement soll der Stadt zu einem Titel verhelfen: Göttingen ist Anwärterin auf "Deutschlands aktivste Stadt" bei der "Mission Olympic".

"Wir wollen Gold", formulierte Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) gestern klar das Ziel, das die Stadt Göttingen, der Stadtsportbund (SSB) und die Göttinger Sport- und Freizeitgesellschaft (GöSF) beim Wettbewerb um den Titel "Deutschlands aktivste Stadt" verfolgen. Rund 600 Briefe an Institutionen und Vereine seien bereits herausgegangen, mit der Bitte, sich für "Mission Olympic" zu bewerben.

Breitensport, Hochschulsport, Vereinssport - in Göttingen seien die Voraussetzungen gut für den Titel, der ein Jahr lang getragen werden dürfe, sagte Meyer. Jetzt fehle nur noch die Unterstützung durch Vereine und nichtorganisierten Gruppen.

Die Institutionen können sich beim Stadtsportbund (SSB), der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH (GoeSF) oder im Internet Bewerbungsunterlagen besorgen, sich vorstellen - und gewinnen. Denn unabhängig von der Platzierung der Stadt werden einzelne Gruppen ab September monatlich mit einer Prämie von 500 Euro von "Mission Olympic" ausgezeichnet. Die herausragendste aus allen Bewerbungen erhält im kommenden Jahr 5000 Euro.

Jeder Lauftreff, jede Walkinggruppe, jeder, der Sport treibt, sei aufgerufen, sich zu beteiligen und damit die Stadt zu unterstützen, neben dem Titel auch 100000 Euro für den Breitensport zu gewinnen.

Bisher hat Göttingen die erste Hürde genommen: Die Stadt ist unter den ersten 38 - 56 Orte hatten sich beworben. Sollte die Leinestadt es in die Endrunde der besten Fünf schaffen, steht unter anderem ein dreitägiges Sportfest im Jahnstadion und der Innenstadt an: "Dann bewegen wir das Zentrum", glaubt Veit Hesse von der GöSF. Christian Steinmetz vom Stadtsportbund ist guter Dinge, dass sich die Göttinger motivieren und der Stadt zum Titel verhelfen: "Es gibt so viele Sportler, die nie in Erscheinung treten", meint er. Bei der "Mission Olympic" könnten sie Flagge zeigen für den Sport und ihre Stadt.

MISSION OLYMPIC

Mission Olympic ist ein bundesweiter Städtewettbewerb des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und von Coca-Cola Deutschland. Die Gewinnerstadt erhält den Titel "Deutschlands aktivste Stadt" und eine Prämie von 100000 Euro für den Breitensport. Sportgruppen, Teams, Treffs und Organisationen können sich an dem Wettbewerb noch bis zum 15. September beteiligen - sie haben die Möglichkeit, 5000 Euro für ihr Engagement zu gewinnen. Anmeldungen sind über das Internet unter wwww.mission-olympic.de möglich. Neben dem Städtewettbewerb ist ein Sonderpreis "Bewegung und Sport an Schulen" ausgeschrieben worden. Er ist mit 10000 Euro für die ersten drei Plätze dotiert.

Nadine Eckermann, 14. August 2008

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mission Olympic