Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Schulsporttag: Gemeinschaftsgefühl statt Unterricht

"Dies" und Schulsport Schulsporttag: Gemeinschaftsgefühl statt Unterricht

 Aller guten Dinge sind drei: Nach Stadt- und Familiensporttag sind am heutigen Montag die Schüler aller Göttinger Schulen für „Mission Olympic“ aktiv. Neben den 36 Göttinger Schulen sind auch 18 Kindergärten dabei. Dreh- und Angelpunkt werden der Sportpark rund um das Jahnstadion, das SVG-Stadion und das Freibad am Brauweg sein. Projektleiter Klaus Brüggemeyer (Stadtsportbund) hatte mit seinen Helfern in den letzten Wochen viel zu koordinieren und organisieren.

Voriger Artikel
Strahlende Kinder und Nationaltrikot zum Abschied
Nächster Artikel
„Göttingen ist ein Virus“

Orientierungslinien: Im Jahnstadion ist alles für die Hip-Hop-Tänzer vorbereitet.

Quelle: Vetter

95 Klassen mit 2800 Schülern der fünften und sechsten Jahrgangsstufe machen sich heute wandernd oder per Fahrrad auf den Weg in Richtung Jahnstadion. Dort werden 25 bis 30 Kinder pro Gruppe im Halbstunden-Rhythmus sportliche Aktivitäten an den mehr als 80 Stationen absolvieren. Wettkämpfe gegeneinander (beispielsweise Staffeln) wird es ebenso geben, wie individuelle Versuche, Tagesbestwerte zu erzielen.

Eine der fünf Stationen, die jeder Schüler dort durchläuft, wird eine Laufaufgabe sein. Ziel ist es, dass einmal die Strecke zwischen allen fünf teilnehmenden Mission-Olympic-Finalstädten – etwa 2000 Kilometer – erreicht wird. Um 12.30 Uhr beginnen alle Schüler eine lange und immer wieder trainierte Choreographie, die gleichzeitig ein Weltrekordversuch im „Massen-Hip-Hop“ ist.

Sechs Grundschulen, die bereits am Projekt „Fit für Pisa“ teilgenommen haben, sind im SVG-Stadion am Sandweg aktiv. Sie werden unterstützt von Oberstufen-Schülern des Felix-Klein-Gymnasiums. Ein Streetballtag mit Turnier und Techniktraining für Grundschulen wird von der BG 74 auf den Parkplätzen vor dem Badeparadies organisiert. Der Niedersächsische Tennisverband bietet Streettennis an. Diese Kooperation soll über den Sporttag hinaus Bestand haben. Zwei Grundschulen tragen ihr Sportfest auf Einladung der Waspo 08 im Freibad am Brauweg aus, wo im und neben dem Becken jede Menge sportliche Herausforderungen warten. Um 11 Uhr versuchen Schüler der Waldorfschule, Grundschüler der Henneberg-Schule und Kindergartenkindern aus drei Weender Kitas, auf der BSA Weende die fünf olympischen Ringe mit 400 entsprechend gekleideten Schülerinnen und Schülern zu stellen.

Wittenberger Schule zu Gast

Alle weiteren Schulen bleiben auf ihrem Gelände und tragen dort Sportfeste aus – zum Teil in Kooperation mit Kindergärten oder weiterführenden Schulen. Aus der Partnerstadt Wittenberg kommen 40 Schüler, die ab 9 Uhr gemeinsam mit heimischen Jugendlichen die Strecke „Göttingen-Wittenberg“ in der Altstadt erlaufen wollen.

Dass so ein Großereignis auch dazu dient, mit Traditionen zu brechen, beweisen die Hochschulsportler. Der Universitäts-Sporttag „Dies Academicus“, der sonst immer an einem Mittwoch stattfindet, wurde auf den heutigen Montag verlegt. Von 12 Uhr bis in die Abendstunden werden 5000 Studenten in unterschiedlichen Disziplinen am Uni-Sportzentrum (Sprangerweg) aktiv sein.

kal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mission Olympic