Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Breitenberg treu bleiben

Torfrau Sandra Wepel Breitenberg treu bleiben

Für Sandra Wepel gibt es nur einen Verein, nämlich den SV Germania Breitenberg. Egal, ob der Eichsfelder Vertreter in der Fußball-Landesliga der Frauen absteigt oder die Klasse hält, die 21-Jährige wird dem Club auf jeden Fall die Treue halten.

Voriger Artikel
Opa bringt Ellrott Glück
Nächster Artikel
51 Tore von Yusuf Beyazit

Breitenberg. Erst am vergangenen Wochenende gab sie wieder alles für ihre Mannschaft, glänzte mit herausragenden Paraden. Damit hielt sie nicht nur den knappen 1:0-Erfolg ihres Teams gegen den TSV Barmke fest, sondern verdiente sich auch den Titel als Sportlerin der Woche.

Sandra Wepel

Quelle:

Bei den Jungs in Rhumspringe begann die damals Fünfjährige mit dem Fußballspielen. Im Tor hat sie dabei von Beginn an gestanden. „ Es wurde damals gesagt, stell Dich einfach mal rein. Und dabei  ist es dann geblieben“, erzählt Sandra Wepel, die eigentlich aus Schleswig-Holstein stammt, aus familiären Gründen aber dann ins Eichsfeld umsiedelte. „Ich habe es nie bereut, ins Tor gegangen zu sein“, verdeutlicht Wepel, die derzeit eine Ausbildung zur Technischen Zeichnerin absolviert.

Angst zwischen den Pfosten ist ihr völlig fremd. Sie geht in jedem Spiel an ihre Schmerzgrenze. Schließlich hat sie mit ihren Breitenberger Mannschaftskolleginnen noch ein großes Ziel. „Wir wollen auf jeden Fall die Klasse halten“, so Wepel, die stets hochmotiviert in jedes Spiel geht. Ein sportliches Vorbild hat sie nicht, konzentriert sich ganz auf sich selbst.

„Ich strenge mich in jedem Spiel an, will immer das Beste aus mir herausholen.“ Die nächste Chance, ihr Können zu beweisen, hat die Torfrau bereits am kommenden Sonnabend, wenn  sie mit ihrem Team beim  starken Drittplatzierten FC Lindenberg-Adelebsen antreten muss.

vw

Voriger Artikel
Nächster Artikel