Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Ihr Hobby ist Wandern

US-Basketballerin top Ihr Hobby ist Wandern

Es war nicht das erste Mal, dass sie ihr Team in dieser Saison zum Sieg führte: Jenele Peterson, Spielmacherin der BG-Basketballerinnen, lieferte laut Co-Trainerin Laura Medina Escolano beim dramatischen 68:65-Sieg der Veilchen im Zweitliga-Match beim BBZ Opladen einen „Top-Job“ ab. Mit 28 Punkten und zehn Rebounds schaffte sie ein „Double-Double“.

Voriger Artikel
Standpauke zeigt Wirkung
Nächster Artikel
„Wir heben nicht ab“

Göttingen. „Wir haben als Mannschaft sehr stark gespielt, jeder konnte sich auf die anderen verlassen“, sagt die 23-Jährige. Die Spiele gegen Moabit Berlin (67:64) und Opladen hätten aus der BG ein besseren Team gemacht. Dazu kamen in Opladen die technischen Fouls und der Hallenverweis für Headcoach Jennifer Kern. „Wir haben auch für sie gespielt“, sagt Peterson.

J. Peterson

J. Peterson

Die 1,74 Meter große US-Amerikanerin hat im vergangenen Frühjahr am Whitman-College im Bundesstaat Washington ihren Bachelor in Biologie gemacht, sich aber mittlerweile in Göttingen eingelebt. „Ich liebe diese Stadt. Jeder hier ist so hilfsbereit“, sagt Peterson, die eine Sportlerin durch und durch ist: Neben Basketball spielt sie gern Fußball und Tennis, außerdem wandert sie gern. Zu ihren Lieblingsplätzen zählt der Göttinger Wald, und sie besucht oft den Botanischen Garten.

In erster Linie gilt Petersons Interesse aber dem Basketball: In dieser Saison hat sie noch kein Heimspiel des Zweitliga-Herrenteams in der Sparkassen-Arena verpasst. Und wenn das Damenteam weiterhin „so hart arbeitet“, habe es eine sehr gute Chance auf die Playoffs. Die 23-Jährige hofft in jedem Fall, über die Saison hinaus in Göttingen zu bleiben und büffelt am Goethe-Institut fleißig deutsch. Bis jetzt beherrscht sie nur einfache Wendungen, doch soll sich das ändern: „Ich will wirklich sehr gern die deutsche Sprache lernen“, sagt sie.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel