Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Julian Kratzert vom JVF Göttingen trifft zweimal

Er kam, sah und traf Julian Kratzert vom JVF Göttingen trifft zweimal

Er kam, sah und traf: Von einer Krankheit erholt, wurde Stürmer Julian Kratzert erst in der zweiten Hälfte eingewechselt und erzielte beim 7:2 seines JFV Göttingen gegen den FC Verden noch zwei Tore. Die Göttinger arbeiteten sich mit dem Erfolg in der A-Junioren-Niedersachsenliga auf den vierten Platz vor.

Voriger Artikel
Pauline Bremer: „Ich krieg’ das hin“
Nächster Artikel
Melina Müller ist bei der BG 74 rundum glücklich

Geht für den JFV Göttingen auf Torejagd: Julian Kratzert am Ball.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. „Erst war ich verärgert, weil ich von Beginn an spielen wollte“, berichtet der 19-jährige Bovender, der bei einem Göttinger Unternehmen eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker (Herstellung von Präzisions-Bauteilen durch Drehen, Fräsen oder Schleifen) absolviert. „Ich hatte schon Bock, wieder Fußball zu spielen, habe richtig gebrannt. Es hat halt geklappt“, sagt der Angreifer lapidar. Eine verschleppte Erkältung und daraus resultierende Herzrhythmusstörungen hatten ihn aus der Bahn geworfen. Nach einem Sport-EKG gaben die Ärzte kürzlich wieder grünes Licht.

Kratzert

Quelle:

In der Jugend im Tor

Kratzerts Heimatverein ist der Bovender SV. Über den SCW ging es zum JFV. In seiner Jugend stand der Fan von Hannover 96 auch eine zeitlang im Tor – und das so gut, dass er in der Niedersachsenauswahl spielte und Angebote von Wolfsburg und Hannover hatte. „Doch heute bin ich der Torjäger“, sagt Kratzert.

JVG Göttingen im Internet

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Niedersachsenliga
Markiert für den JFV das wichtige 1:1: Lamine Diop (rotes Trikot), dessen Bein in dieser Szene allerdings etwas zu hoch ist.

Mit einem Kantersieg sind die A-Junioren des JFV Göttingen in die Rückrunde der Fußball-Niedersachsenliga gestartet. Auf dem Kunstrasenplatz der BSA Weende besiegte das Team des Trainerduos Hans-Jörg Ehrlich und Arunas Zekas den FC Verden mit 7:2 (3:1). Die beiden Teams tauschten damit in der Tabelle die Plätze:

  • Kommentare
mehr