Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Radballer Jonathan Fuchs ist bescheidener Titelträger

Sportler der Woche Radballer Jonathan Fuchs ist bescheidener Titelträger

Er war der Last-Second-Held und blieb doch ganz bescheiden. Jonathan Fuchs, elfjähriger Nachwuchs-Radballer des RV Möve Bilshausen, wurde am vergangenen Wochenende mit seinem Partner Lennard Uhde in der Altersklasse U13 Landesmeister.

Voriger Artikel
Starke Torhüterin: Michelle Starke vom TV Jahn Duderstadt
Nächster Artikel
Mit Handballerin Cornelia Plotzk gelingt die Wende

Jonathan Fuchs (links).

Quelle: MW

Duderstadt. Dass das Bilshäuser Duo, das bereits seit dreieinhalb Jahren zusammenspielt, den Titel holen wird, stand jedoch erst nach dem allerletzten Turnierschuss fest. In der Partie gegen Gifhorn, aus der die jungen Möven unbedingt noch einen Zähler brauchten, hatten ihre Gegner in der Schlusssekunde die Chance, mit einem Viermeter doch noch den 4:3-Siegreffer zu erzielen.

Doch Jonathan Fuchs parierte den Strafstoß und durfte anschließend jubeln. „Der Viermeter war auch nicht so gut geschossen“, beschwichtigte der Fünftklässler des Eichsfeld-Gymnasiums, der vor viereinhalb Jahren mit dem Radball anfing und mittlerweile zweimal wöchentlich trainiert. Statt ins Tor flog der Gifhorner Penalty an Fuchs’  Hinterrad, „aber wenn er höher gekommen wäre, dann hätte ich ihn auch gehabt, denn er war ziemlich mittig geschossen.“

Angst vor Gegnern kennt der Bayern-Fan nicht

Angst vor den Gegnern und deren Schüssen kennt der Bayern-Fan ohnehin nicht. Von Verletzungen ist er zum Glück bislang verschont geblieben: „Einmal hatte ich Nasenbluten, aber das war nicht so schlimm.“ Trotz seiner erst elf Jahre spielt das aufgeweckte Radball-Talent schon manchmal in der Altersklasse U 15, um sich an stärkere Gegner und das höhere Tempo zu gewöhnen. „Die schießen da schon fester“, hat Fuchs festgestellt. Wenn er auf dem Rad mal nicht dem Ball nachjagt, stehen Keyboard-Unterricht oder Unternehmungen mit Freunden auf dem Plan. Andere Sportarten finden derzeit keinen Platz im Leben des Schülers: „Dafür habe ich einfach keine Zeit.“

Nach der Rückkehr aus Uchte (Eltern und Fans hatten die Bilshäuser Teams im Reisebus mit zu den Landesmeisterschaften begleitet) wurde der Titel in der Bilshäuser Halle noch gebührend gefeiert. Die Trainer ließen es sich nicht nehmen, ihren erfolgreichen Schützlingen eine Pizza zu spendieren. Hunger dürfte Jonathan und Partner Lennard in jedem Fall gehabt haben – die Rückreise dauerte nämlich immerhin knapp drei Stunden.

cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
U 13 und U 17

Der Niedersachsenpokal im Radball in den Altersklassen U 13 und U 17 fand in Hahndorf und in Aschendorf statt. Mit dabei auch Vertretungen des RV Möve Bilshausen. Linus Heinemann und Leon Schreier holten sich in der Altersklasse  U 13 den Titel. Platz zwei gab es für Lukas Stephan und Thies Heinemann in der Altersklasse U 17.

mehr