Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Standpauke zeigt Wirkung

André Diederich Standpauke zeigt Wirkung

Es lief optimal für André Diederich im Bezirksliga-Heimspiel gegen den VfR Osterode. Der Kapitän der Fußball-A-Junioren der JSG Rotenberg markierte beim 7:3-Erfolg allein vier Treffer. Von der Offensivstärke seiner Mannschaft („die Offensive läuft eigentlich immer, es gibt kein Spiel ohne Tor“) war der 18-Jährige nicht überrascht, wohl aber vom Ausgang des Spiels, denn seine Crew lag bereits nach zehn Minuten mit 0:2 zurück, und alles deutete auf einen ungemütlichen Nachmittag hin.

Voriger Artikel
Von Treffer überrascht
Nächster Artikel
Ihr Hobby ist Wandern
Quelle: EF

Eichsfeld . „Wir waren völlig von der Rolle, aber in der Pause hat uns unser Trainer ordentlich die Meinung gesagt, und dann lief es perfekt“, war der gebürtige Rhumspringer selbst überrascht.

A. Diederich

A. Diederich

Quelle:

Für ihn ist es das letzte Jahr in der neu gegründeten JSG Rotenberg. Logisch, dass er gewisse Erwartungen hat. „In diesem Jahr könnte man es wirklich mit der Meisterschaft schaffen. Es ist alles möglich“, meinte Diederich. Sein persönliches Highlight hat er im letzten A-Junioren-Jahr schon ausgemacht. „Es war immer schon mal mein Traum, in der Lokhalle beim VGH-Cup dabei zu sein. Und da wir dieses Jahr angenommen worden sind, freue ich mich sehr darauf“, verrät der Fan von Hannover 96.

13 Jahre lang spielte er in Rhumspringe, ehe er zum RSV Göttingen 05 in die C-Jugend wechselte, gehörte darüber hinaus auch zum DFB-Stützpunkt in Göttingen. Doch die zeitraubende Fahrerei und die immer größer werdenden schulischen Anforderungen führten dazu, dass er wieder ins Eichsfeld zurückkehrte, erst bei der JSG Bergdörfer/Rhume bei den B-Junioren spielte und nach deren Auflösung nun bei der JSG Rotenberg für Schwung im Angriff sorgt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Vicki Schwarze