Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Torfrau Aino Diestelhorst führt SVG Göttingen II zum Titel

Hallen-Kreismeisterschaft Torfrau Aino Diestelhorst führt SVG Göttingen II zum Titel

Ihre Paraden haben die 2. Frauen-Mannschaft der SVG zum Hallen-Kreismeister gemacht: Aino Diestelhorst war in der Sparkassen-Arena von den gegnerischen Stürmerinnen kaum zu bezwingen. Ihr Glanzstück lieferte die 26-Jährige im entscheidenden Neunmeterschießen ab, als sie zwei Versuche des VfR Osterode parierte.

Voriger Artikel
Jean Manuel Mbom: Organisator des Teams
Nächster Artikel
Starke Torhüterin: Michelle Starke vom TV Jahn Duderstadt

Zeigt starke Vorstellung im Tor: Aino Diestelhorst (in Blau), hier beim Fußball-Kreispokal im Sommer.

Göttingen. „Es ist natürlich schön, wenn man als Torhüterin zum Sieg beitragen kann“, sagt Diestelhorst über den Erfolg bei den Titelkämpfen. Als Reserve der ersten Mannschaft spielen Diestelhorst und Mitspielerinnen in der Kreisliga. Viele Studentinnen sind bei der SVG Göttingen II aktiv, einige von ihnen können nur unregelmäßig trainieren, und deshalb sei man „eher eine Freizeitmannschaft“. Ihren Vornamen Aino trägt sie wegen ihrer Mutter, die gebürtige Finnin ist, ihre Liebe zur Borussia Dortmund ist in ihrer Heimat begründet. Die Torhüterin ist in Wickede aufgewachsen, ebenso ein Dortmunder Vorort wie Asseln, wo sie beim örtlichen Verein Tura mit dem Fußballspielen begonnen hat.

Von Wickede führte ihr Weg sie nach Göttingen, wo sie im elften Semester Jura studiert – und momentan aus dem Büffeln eigentlich gar nicht rauskommt. Später einmal will sie als Anwältin arbeiten.

Spezielles Torwart-Training

Das mit der Torhüterin sei „ein bisschen aus der Not geboren worden“, berichtet sie. Damals, bei Tura, war sie 13 Jahre alt, und als eine Torfrau benötigt wurde, ging sie auf die Linie. „Später ist es dann zu meiner Lieblingsposition geworden“, sagt Diestelhorst. Seit einiger Zeit trainiert sie bei der SVG viermal in der Woche inklusive zweier Einheiten spezielles Torwart-Training. Fußball und Jura bestimmen in diesen Tagen ihr Leben.

Hummels-Fan

„Wenn es irgendwie möglich ist“, fährt sie auch mal nach Dortmund und besucht ein Spiel der Borussia. „Allerdings kommt man immer schwerer an Karten“, räumt sie ein. Wenn die 26-Jährige jedoch mal einen Platz ergattert hat, beobachtet sie vor allem ihren Lieblingsspieler Mats Hummels genau. Hummels möge dem BVB noch möglichst lange erhalten bleiben, wünscht sie sich. Dasselbe wird die SVG über ihre Torhüterin denken – nicht erst seit den Kreismeisterschaften.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kreismeisterschaft der Frauen

Mit zwei parierten Neunmetern hat Aino Diestelhorst der SVG II die Hallenfußball-Kreismeisterschaft der Frauen gesichert. Mit 3:2 triumphierten die Schwarz-Weißen in einem spannenden Endspiel erst nach Neunmeterschießen über den VfR Osterode.

  • Kommentare
mehr