Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Treffsicherer Torwart

Florian Maur Treffsicherer Torwart

Unser erster Sportler der Woche im Jahr 2013 gab sich überrascht, aber erfreut. „Damit habe ich jetzt nicht gerechnet“, sagte Florian Maur am Telefon. Verdient hatte sich der 27-Jährige, der für den FC Mingerode in der Fußball-Kreisliga die Schuhe schnürt, die Auszeichnung aber allemal.

Voriger Artikel
Vorbild heißt Oliver Kahn
Nächster Artikel
Tore vom Torhüter

Eichsfeld. Beim 2. Duderstädter Sparkassen-Cup erzielte Maur in der Halle als mitspielender Torwart im Finale gegen den Bezirksligisten aus Breitenberg das vorentscheidende 2:0. Technisch gekonnt umkurvte der eigentliche Feldspieler Maur, der bereits in der Jugend im Tor gestanden hatte und auch in der Meisterschafts-Hinrunde das eine oder andere Mal zwischen den Pfosten ausgeholfen hatte, mehrere Gegner und traf anschließend mit einem platzierten Schuss.

„Das war die Entschädigung für all die Schüsse, die vorher an die Decke gegangen sind“, schmunzelte Maur, der sich durch seinen Treffer die Glückwünsche der Mitspieler sicherte.

Dass die Mingeröder ihre Hallensaison bereits beendet haben, ist Maur trotz seines Erfolgserlebnisses nicht unrecht. „Die Halle geht schon ziemlich auf die Knochen“, gibt Maur zu, der sich in der Hinrunde mit Knieproblemen plagte und sich deshalb auch wünscht, in der Rückrunde möglichst verletzungsfrei zu bleiben.

"Bestes Eichsfeldteam werden"

Vier Wochen Zeit zum Regenerieren hat Mingerodes Spielertrainer Thomas Schulz Maur und seinen Teamkollegen verordnet. Danach beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde.  Die soll erfolgreich verlaufen. „Wir wollen bestes Eichsfeldteam bleiben“, wünscht sich der stürmische Torwart.

Von Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel