Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Von Treffer überrascht

Torwart erzielt Tor Von Treffer überrascht

Im Spiel der 1. Fußball-Kreisklasse A zwischen dem FC Rittmarshausen-Weißenborn und dem FC Höherberg läuft die 82. Minute. Es steht 4:1 für den Gastgeber, als dessen Torwart Dennis Rohmann einen Ball hält und das Spielgerät weit abschlägt – so weit, dass der Ball 90 Meter weiter vorn im gegnerischen Tor einschlägt. Der Platz steht Kopf, der Jubel ist groß: Dennis Rohmann, von Beruf Zimmermann, ist der Held des Tages.

Voriger Artikel
Mann für alle Fälle
Nächster Artikel
Standpauke zeigt Wirkung

Rittmarshausen. „Ich habe das gar nicht so richtig mitgekriegt. Nachdem ich den Ball abgeschlagen hatte, habe ich mich mit dem Libero unterhalten und mit ihm über das Spiel diskutiert“, berichtet der 28-Jährige von seinem Treffer zum 5:1-Endstand. „Aus Spaß habe ich ihm gesagt: Ich hätte weiter nach links schießen soll, dann wäre er wahrscheinlich reingegangen.“ Auf einmal sei Jubel aufgebrandet, und der Libero habe zu ihm gesagt: „Mensch, das Ding ist drin.“ Nach dem Abpfiff habe man noch lange gefeiert, und Rohmann musste ein paar Bierchen ausgeben. „Das war dann natürlich Halli Galli.“

D. Rohmann

D. Rohmann

Quelle:

Als Aushilfs-Stürmer habe er vor zwei Jahren schon einmal getroffen, als Torwart jedoch noch nie. Dabei trainierte er schon beim VfB Stuttgart. „Als ich 16 Jahre alt war, habe ich einfach mal Mails an alle Bundesligisten und Zweitligisten geschickt und gefragt, ob ich zwei bis drei Tage mittrainieren kann.“ Der VfB gab überraschend grünes Licht, und der Keeper durfte mitmachen. Eigentlich ist Rohmann Fan von Werder Bremen, sein Herz aber gehört Weißenborn. Hier baut er gerade das Haus der Großeltern aus – und fühlt sich wohl bei seinem FC. „Das soll auch so bleiben“, sagt er.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel