Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
2200 Radsportler fiebern Start der Tour d’Energie in Göttingen entgegen

Tour d’Energie 2200 Radsportler fiebern Start der Tour d’Energie in Göttingen entgegen

Mit der Rekordzahl von 2200 Aktiven startet am Sonntag die fünfte Auflage des Jedermann-Radrennens Tour d'Energie von den Terrassen. Ab 10.45 Uhr gehen die Teilnehmer auf der Sportanlage Zietenterrassen auf die Strecken über 82 und 46 Kilometer. Verkehrsteilnehmer müssen sich auf Behinderungen und gesperrte Straßen einstellen.

Voriger Artikel
Erster Frauen-Radsport-Verein bei Tour d’Energie in Göttingen
Nächster Artikel
5000 Zuschauer bei Tour d'Energie in Göttingen

Inspizieren die 82-Kilometer-Strecke: die Pre-Tour-Teilnehmer um GoeSF-Chef Alexander Frey (links).

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Radsportbegeisterung in nie gekannten Dimensionen werden Stadt und Landkreis Göttingen am Sonntag, 26. April, erleben.

Seit Wochen fiebern 2200 Teilnehmer der fünften Auflage der Tour d’Energie von den Terrassen, dem größten Jedermann-Rennen Niedersachsens und dem fünftgrößten in Deutschland, entgegen. Wegen des ungebremsten Stroms der Interessenten mussten die Anmeldelisten bereits vor Wochen geschlossen werden.

Los geht es um 10.45 Uhr auf den Zietenterrassen mit dem Start der Königsklasse über 82 Kilometer, gefolgt von Teilnehmern über 42 Kilometer. Publikumsmagnet dürfte wieder die Ankunft auf dem Hohen Hagen sein. Ab 12.15 Uhr werden die ersten Fahrer am Ziel auf der Bürgerstraße erwartet. 

Eon-Chef trainiert bei Pre-Tour

Wie in den vergangenen vier Jahren fuhr Alexander Frey, Geschäftsführer des Tour-Ausrichters Göttinger Sport und Freizeit GmbH, die Strecke eine Woche vor dem Jedermannrennen ab. So viel Begleitung wie am vergangenen Sonnabend hatte er allerdings noch nie. „Das ist schon etwas Neues für uns. Wir sind 16 Personen, fahren die Strecke aber touristisch ab und wollen die Landschaft ein wenig genießen“, sagte Frey. 

„Die Pre-Tour ist eine tolle Idee, bei der man auch mal außerhalb der Berufswelt mit den Organisatoren, Sponsoren und einigen Teilnehmern der Tour d'Energie zusammenkommt und sich austauschen kann. Insgesamt hat es mir heute sehr viel Spaß gemacht, dabei gewesen zu sein“, sagte Henrich Wilckens, Vorstandsvorsitzender von Eon Mitte.

Für ihn war die Pre-Tour sozusagen die Generalprobe, denn bei der morgigen Tour fährt Wilckens die 46-Kilometer-Schleife mit. „Dass ich bereits einen Abschnitt der Strecke kennen gelernt habe, ist für meinen Start bei der Tour am Sonntag sicherlich ein kleiner Vorteil. So weiß ich jetzt zumindest schon ein bisschen, was mich erwartet“, sagte Wilckens.

Sperren und Behinderungen

Vor, während und nach dem Jedermann-Rennen gibt es für den Straßenverkehr in Göttingen sowie auf den Strecken zwischen Hann. Münden, Hemeln, Dransfeld, Rosdorf und Göttingen zum Teil erhebliche Einschränkungen. Voll gesperrt wird die Autobahn-Anschlussstelle Dramfeld auf die A 38 Richtung Leipzig zwischen 11.45 und 14.45 Uhr, ebenso die Strecke zwischen Kreisel Rosdorf/Ascherberg, Rosdorfer Weg, Wiesenstraße und Bürgerstraße von 12 bis 15.15 Uhr.  

Eine Vollsperrung gibt es auch von 12 bis etwa 17.30 Uhr auf der Bürgerstraße ab Groner Tor in Richtung Neues Rathaus. Das gleiche gilt für die Bürgerstraße zwischen Lotzestraße und Geismar Tor bereits ab 8.30 bis 17.30 Uhr. Ab 12 Uhr wird der Kreuzungsbereich aus Richtung Reinhäuser Landstraße gesperrt, die Umleitung führt über die Gausstraße und die Geismar Landstraße.

Ganztägig ist der Parkplatz am Wall vor der Volksbank gesperrt. Der Betrieb der Göttinger Buslinien wird in Abstimmung mit den Sicherheitskräften soweit es geht aufrechterhalten.

Mark Bambey und Michael Geisendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tour d'Energie 2009

Die Rahmenbedingungen für die 5. Tour d’Energie von den Terrassen waren einmal mehr perfekt und animierten die Pedalritter gemeinsam mit den Zehntausenden Zuschauern an der Strecke dazu, tolle Leistungen zu vollbringen. 2070 Radsportler gingen an den Start, 339 mehr als bei der bisherigen Bestmarke. © Theodoro da Silva

Video von der Tour d'Energie 2013

Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug