Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
9. Tour d‘Energie in Göttingen: Kurze Etappe bereits ausgebucht

1000 Teilnehmer über 46-Kilometer-Strecke 9. Tour d‘Energie in Göttingen: Kurze Etappe bereits ausgebucht

Rien ne va plus – nichts geht mehr. Dieser vornehmlich in Casinos zu hörende Satz trifft seit Sonnabend auf das Göttinger Jedermann-Radrennen zu – zumindest was die 46 Kilometer lange Etappe betrifft. Neun Wochen vor dem Startschuss der 9. Tour d’Energie am Sonntag, 28. April, ist die kürzere der zwei Strecken mit 1000 Teilnehmern ausgebucht.

Voriger Artikel
Zwei Familien-Teams für Tour d‘Energie in Göttingen ausgelost
Nächster Artikel
Tour d‘Energie in Göttingen: Bereits 3000 Jedermänner gemeldet

Erneut herrscht riesiger Andrang: Beim Start der 46-Kilometer-Schleife wird wie bereits im Vorjahr kein Platz frei sein.

Quelle: Heller

Göttingen. Und auch die Startplätze für die 100-Kilometer-Etappe werden langsam rar, denn bis Dienstagnachmittag waren 2723 Teilnehmer gemeldet. Überraschend kommt das allerdings nicht und es hat auch rein gar nichts mit Glücksspiel zu tun. Die Anmeldezahlen liegen nach Aussage der Tour-Organisatoren Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF), Tuspo Weende und Bicikletten leicht über dem Niveau des Vorjahres.

„Aufgrund der Vorkenntnisse aus den vergangenen Jahren haben wir damit gerechnet, dass die 46-Kilometer-Schleife etwa Anfang März ausgebucht ist. Wir haben in der vergangenen Woche vor allem viele Anmeldungen von Schulen bearbeiten und ins System eintragen können. Auf beiden Strecken sind es 270 Schüler und Lehrer“, sagt Jörn Lührs.

Warteliste eingerichtet

Der 35-Jährige ist bei der GoeSF Abteilungsleiter für Sport und Veranstaltungen. Weil es aber immer wieder vorkomme, dass einige Teilnehmer noch abspringen, will er Interessierten nicht die Hoffnung nehmen, doch noch über die kurze Distanz an den Start gehen zu können. „Wir haben eine Warteliste eingerichtet. Sobald ein Platz frei werden sollte, werden potenzielle Nachrücker informiert“, berichtet Lührs. Per E-Mail an tde@goesf.de können sich Interessierte gegen Angabe des Namens, Telefonnummer und E-Mail-Adresse in die Liste aufnehmen lassen.

Radsportbegeisterte können sich nun also nur noch für die anspruchsvollere große Schleife anmelden. Die 100-Kilometer-Etappe ersetzte im Vorjahr die 82 Kilometer lange Runde. Die Strecke wurde damals auf Wunsch vieler Teilnehmer verlängert. Auch diese Schleife ist identisch geblieben, wird die maximal 2500 Teilnehmer wieder quer durch die Region führen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tour d'Energie 2013

Impressionen von der Tour d'Energie 2013

Video von der Tour d'Energie 2013

Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug