Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Sportmix Great Barrier Run boomt mit Teilnehmerrekord
Sportbuzzer Sportmix Great Barrier Run boomt mit Teilnehmerrekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 15.09.2018
Matschige Angelegenheit beim Great Barrier Run 2018 an der Uni. Quelle: Swen Pförtner
Göttingen

Auf dem Gelände des Göttinger Hochschulsportes hat pünktlich um 9 Uhr die vierte Auflage des Great Barrier Run begonnen. Mehr als 3000 Teilnehmer haben sich für den bekannten Lauf über 21 verschiedenen Hindernissen angemeldet.

Great Barrier Run 2018

„Das Wetter ist toll und wir sind überglücklich“, sagt Mitorganisator Mischa Lumme. Einige Optimierungen haben die gut 100 Helfer, die seit etwa zwei Wochen mit dem Bau der Hindernisse beschäftigt waren, vorgenommen. „Es sind zwei neue Hindernisse dazu gekommen und einige haben wir zweimal aufgebaut, damit die Wartezeiten geringer sind“ erklärt Lumme. Buntes Treiben herrschte auf dem kompletten Uni-Gelände: Interessierte Zuschauer, motivierte Läufer kurz vor dem Start und mit Matsch beschmierte Läufer, die den Run bereits absolviert haben.

Warm-Up mit Nils Leunig

Die Läufer starteten jeweils in 50er-Grupper alle fünf Minuten. Vorher wurden sie von Moderator Nils Leunig, bekannt als Hallensprecher der BG Göttingen, noch richtig gepusht. „Zicke Zacke, Zicke Zacke“, rief Leunig und bereite die Teilnehmer mit entsprechenden Aufwärmübungen auf den Start vor. „Am Ende des Aufwärmens werde ich gemein –und nun in die Liegestütz-Position“, so Leunig. Die Teilnehmer waren sicher jetzt schon gut auf Betriebstemperatur, bevor zum Start und dem ersten Hindernis, das Klettern über Autoreifen, ging.

„Ich bin das erste Mal dabei“, sagte Michael Kreitz, der sich mit seiner Gruppe vor dem Start traf. „Ich habe im vergangenen Jahr bei meinem Sohn zugeschaut und fand das so geil, dass ich dieses Jahr selber dabei bin. Ich werde nach den fünf Kilometern zwar komplette am Ende sein, aber ich freue mich einfach auf ein geiles Rennen“, war Kreitz sichtlich euphorisch.

Teams ab zwei Personen konnten sich für den bekannten Lauf anmelden und zudem einen kreativen Team-Namen kreieren. Bis etwa 15.30 Uhr gingen gut 3000 Teinehmer in die teilweise extrem schwierigen Parcours. Kurz vor dem Start einer weiteren Gruppe kam es zu einer Überraschung: „Sabrina, Du bist das Beste, was mir je passiert ist. Willst Du meine Frau werden?“ sagte ein Teilnehmer direkt vor dem Start auf der Bühne bei Radiomoderator Jan Fragel. „Genießt den Tag“, wünsch Fragel dem künftigen Hochzeitspaar.

„Nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Wir setzten direkt nächste Woche schon zusammen, um zu planen und zu analysieren“, so Lumme. Für die komplette Vorbereitung waren viele Ehrenamtliche notwendig und gut 100 Volontäre mit dabei. Zwischen fünf oder zehn Kilometern konnten die Läufer wählen, aber ein Kinderlauf mit 200 Teilnehmer wurde angeboten. Nach dem harten Gang über Hindernisse, Matsch, Reifen kommen die völlig ausgelaugten Sportler in die „Finisher Area“, wo es direkt ein Medaille und das passende Erinnerungsfoto gibt.

Krasse Hindernisse und viel Schlamm

„Das ist ein bisschen wie bei der Bundeswehr“, sagt Ann-Christin Fischer, die zusammen mit ihrer Studienkollegin Marie Gebler das Team „Maritin“ bildete. „Es waren viele krasse Hindernisse, viel Schlamm, aber auch sehr viel Spaß. Auf der Strecke herrscht ein tolles Teamwork untereinander –man hilft sich“ sagt Fischer. „Wir haben zwar ein paar blaue Flecken. Das war es uns aber Wert.“ Ebenfalls im Ziel eingetrudelt war die „Göttinger Laufschule“, die in extrem kreativen Putz-Outfits an den Start gingen. „Wir wollen den Preis des besten Outfits gewinnen“ sagte der Team-Captain. „Es war super anstrengend, wir sind extrem dreckig, aber es war ein toll organisiertes Event“, hieß es aus der Gruppe.

Von Jan-Philipp Brömsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Gelände des Göttinger Hochschulsportes hat pünktlich um 9 Uhr die vierte Auflage des „Great Barrier Run“ begonnen. Mehr als 3000 Teilnehmer haben sich für den bekannten Lauf mit 21 verschiedenen Hindernissen angemeldet.

15.09.2018

Die Göttingen Generals treffen im Halbfinale der Football-Oberliga Nord am Sonntag, 23. September, 15 Uhr, im Maschpark auf die Lübeck Seals.

13.09.2018

Die Darter der Feral Hogs Seulingen haben ihr Punktspiel bei der zweiten Vertretung der Angerstein Arrows knapp mit 5:7 verloren.

13.09.2018