Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
2. Damenbasketball-Bundesliga: BG 74 Göttingen gegen TG Neuss

Letzte Ausfahrt in Richtung Playoffs 2. Damenbasketball-Bundesliga: BG 74 Göttingen gegen TG Neuss

Für die Damen der BG 74 steht nicht nur Spiel zwei nach der Dopingsperre gegen Klaudia Grudzien an, sondern auch das finale Heimspiel der regulären Saison. Am Sonntag um 16 Uhr muss der Tabellenfünfte der 2. Basketball-Bundesliga Nord in der FKG-Halle gegen die TG Neuss gewinnen, um die theoretischen Chancen auf das Erreichen von Platz vier und den Einzug in die Playoffs zu wahren.

Voriger Artikel
Radball-Deutschlandpokal: Obernfelder Manuel und André Kopp dabei
Nächster Artikel
Damenbasketball: BG74 gewinnt 79:71 gegen TG Neuss

Will in die Playoffs: BG-Guard Lucy Thüring (l.) – hier im Duell mit der Chemnitzerin Sophie Mendler.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Allerdings müssen die Veilchen Ladies dabei in den verbleibenden zwei Partien auf einen Ausrutscher der Bender Baskets Grünberg oder des ASC Theresianum Mainz hoffen, die derzeit die Ränge drei und vier belegen.

Ausfall von Grudzien wiegt schwer

Die Gäste vom Rhein besitzen als Sechster mit zwei Punkten Rückstand auf Platz vier ebenfalls noch geringe Chancen auf die Aufstiegsrunde. Das macht die Aufgabe für die angezählten Gastgeberinnen nicht einfacher. Der Ausfall von Grudzien unter dem Korb wirkt schwer. Gerade dort verfügt die TG mit Kathrin Wischnitzki über eine der talentiertesten Centerspielerinnen der Liga. Die 21-Jährige verpasst mit durchschnittlich 9,8 Punkten und 8,5 Rebound s nur knapp ein „Double-Double“. BG-Trainerin Jennifer Kerns setzt darauf, dass Melina Müller, Jana Lücken und Danielle Smith ihre Produktivität erhöhen.

Die stärkste Akteurin von Neuss ist die US-amerikanische Flügelspielerin Shacondra James (18,9 Punkte) , auf die ein packendes Duell mit ihrer Landsfrau Jenele Peterson wartet. Zweitbeste Punktesammlerin ist Centerin Julia Kleen mit 10,6 Zählern . Die Westdeutschen befinden sich im Aufwind. Sechs der vergangenen sieben Spiele wurden gewonnen, darunter mit 72:62 gegen Grünberg und zuletzt deutlich mit 73:44 gegen die TSV Quakenbrück Dragons.

Klarer Sieg im Hinspiel

Hoffnung auf einen Heimerfolg bereitet der BG ihr klarer Sieg aus dem Hinspiel. Anfang Dezember hat Neuss beim 73:53 keine Hürde dargestellt. Zudem fallen außer Grudzien keine weiteren Spielerinnen aus. Auch die vier Jungspunde aus der WNBL werden mit von der Partie sein. Sie kommen sofort nach ihrer Playoffbegegnung ins FKG.

Von Rupert Fabig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Damenbasketball

Klaudia Grudzien, Centerin des Damenbasketball-Zweitligisten BG 74, erhält nach der gegen sie von der Anti-Doping-Kommission des Deutschen Basketball Bundes verhängten viermonatigen Spielsperre wegen Marihuana-Konsums von den Verantwortlichen der Veilchen Ladies UG eine zweite Chance.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.01.2018 - 15:33 Uhr

Rund 340000 Euro: Diesen Betrag investiert der SC Hainberg derzeit in die Modernisierung seines Vereinsgebäudes auf den Zietenterrassen. Jörg Jockel Lohse, seit vier Jahren Vorsitzender der Blau-Weißen, betont: Das ist für uns ein Quantensprung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen