Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
BG 74 ist neuer Spitzenreiter

2. Damenbasketball-Bundesliga BG 74 ist neuer Spitzenreiter

Furioser Start in das Pflichtspieljahr 2017: Die BG 74 Veilchen Ladies haben sich mit einem 90:54 (17:18, 45:33, 69:45)-Heimsieg gegen TUSLI Berlin vor 300 Fans die Tabellenführung in der 2. Damenbasketball-Bundesliga gesichert.

Voriger Artikel
TV Jahn Duderstadt belegt dritten Platz
Nächster Artikel
Nachwuchs macht neugierig

Erfolgreichste Werferin der BG 74: Alissa Pierce (r.) kam auf 17 Punkte.foto: Heller

Quelle: Peter Heller

Göttingen. Nach schwachem Beginn brannten die Spielerinnen von Trainer Giannis Koukos nach der Halbzeitpause ein Feuerwerk ab und ließen den Gegner nur noch staunen.

Dabei hatte das Hauptstadt-Team zuvor mit Wolfenbüttel und Neuss jeweils einen Tabellenführer gestürzt. „Für meine Mannschaft war das heilsam, sie war sich zu sicher“, sagte Berlins Trainerin Alexandra Maerz, die mit Annalena Blume und Meret Kleine-Beek auf zwei wichtige Spielerinnen verzichten musste.

Nach einer zerfahrenen Anfangsphase mit schwacher Defensive und Fehlwürfen von allen Positionen lagen die Gastgeberinnen 17:18 nach dem ersten Viertel zurück. Aber schon im zweiten Abschnitt gingen sie konzentrierter zu Werke und hatten in Inesa Visgaudaite vor der Halbzeit eine ihrer treffsichersten Spielerinnen. Im beeindruckenden dritten Viertel klappte alles. Das Spiel wurde schneller, besser positionierte Mitspielerinnen wurden gut in Szene gesetzt und sehenswerte Einzelaktionen erfolgreich abgeschlossen. Engagiert ging es auch im Schlussabschnitt weiter, als die jungen Spielerinnen ihre Chance bekamen - und nutzten.

„Das war ein echtes Statement, wir haben Berlin nach der Pause überrollt, waren heute nicht ausrechenbar“, schwärmte BG-Teamkapitän Johanna Hirmke. Trainer Koukos lobte eine starke Teamleistung und beteuerte, dass seine Mannschaft keine Angst vor irgendeinem der Gegner haben müsse. „Ich bin stolz. Unser Ziel sind die Playoffs“, sah er die Tabellenführung eher als eine Momentaufnahme. Nachwuchsspielerin Lia Kentzler, die in den letzten gut sechs Minuten noch sieben Punkte erzielte strahlte nachher: „Das hat Spaß gemacht. Natürlich bin ich ein bisschen nervös, aber so ein Spiel macht auch stolz.“ Bereits am kommenden Sonntag treten die Veilchen Ladies wieder gegen Berlin an - dann in der Bundeshauptstadt. -

BG 74: Pierce (17/0 Dreier), Cowder, Hirmke (1), Wiehl (10/2), Schlüter, Dobroniak (6/0), Nguyen Manh, Flasarova (15/1), Pilz (7/0), Visgaudaite (15/2), Kentzler (7), Warner (12/0).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
24.11.2017 - 16:00 Uhr

Drei Heimspiele und drei Auswärtspartien stehen für die Mannschaften in der Region Göttingen in der Bezirksliga an. Gespielt wird am Sonntag ab 14 Uhr. Einige Spiele dürften wegen der miesen Wetteraussichten wieder stark ausfallgefährdet sein.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen