Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional 21. Hallenmeisterschaft: Gruppen stehen bereits fest
Sportbuzzer Sportmix Regional 21. Hallenmeisterschaft: Gruppen stehen bereits fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 11.12.2009
Anzeige

Lediglich Pokalverteidiger FC Hertha Hilkerode stellt aus personellen Gründen kein Team ab. In der Gruppe A stehen der TSV Nesselröden, der FC Westerode, der VfL Olympia Duderstadt, der VfB Tiftlingerode, FC Mingerode und die DJK Desingerode. In der Gruppe B kämpfen der SV Arminia Fuhrbach, der VfR Langenhagen, der SV Breitenberg, SV Viktoria Gerblingerode und der FC Brochthausen um den Einzug in die Finalrunde.

Am Sonnabend, 19. Dezember, spielen die beiden Gruppen im Modus „Jeder gegen Jeden“. Die drei bestplatzierten Teams ziehen in die Zwischenrunde ein. Diese beginnt am Sonntag ab 15 Uhr. Die jeweiligen Gruppenbesten der Zwischenrunde bestreiten dann das Endspiel. Dies soll laut Spielplan gegen 17.40 Uhr angepfiffen werden.

Neben dem Turniersieg gibt es bei den Mingerödern weitere Auszeichnungen. So wird beispielsweise der Torschützenkönig und auch der beste Keeper gekürt. Dieser wird von den übrigen Teams gewählt, die jeweils über eine Stimme verfügen.

Von vw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im vierten Heimspiel der Regionalliga-Saison ist ein Sieg für die Herren der BG 74 absolute Pflicht. Die Partie gegen den Tabellennachbarn SG Wolfenbüttel am Sonnabend, 12. Dezember, in der FKG-Halle wurde wegen des Bundesliga-Spiels der MEG Göttingen gegen die Frankfurt Skyliners (19.30 Uhr, Lokhalle) auf 16.30 Uhr vorverlegt.

10.12.2009

Der Wille ist da, doch der Platz ist schlecht: Die Wahrscheinlichkeit, dass die Fußball-Bezirksliga-Partie zwischen dem TSV Seulingen und dem FC Weser Gimte am Sonntag, 13. Dezember, um 14 Uhr angepfiffen wird, tendiert eher gen Null. „Wir sind vorbereitet und die Mannschaft ist auch fit, aber die Chance ist sehr gering, denn der Platz sieht extrem schlecht aus“, berichtete Thomas Habenicht, seit der vorzeitigen Entlassung von Dennis von Ahlen als Interimscoach tätig.

10.12.2009

Eine Woche nach dem Saisonauftakt in der 2. Radball-Bundesliga wartet auf den RV Stahlross Obernfeld II mit Julian und Raphael Kopp am Sonnabend, 12. Dezember, bereits die nächste Herausforderung. In Hahndorf im Harz treten die Kopps in der ersten Runde des Deutschlandpokals an.

10.12.2009
Anzeige