Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional 3:3 mit dem letzten Schlag
Sportbuzzer Sportmix Regional 3:3 mit dem letzten Schlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 06.12.2009
Anzeige

Gleich zu Beginn trafen die Kopps auf den Mitfavoriten RVG Nord Berlin und boten diesem mit einer ansprechenden Leistung Paroli. Zwar schien die Partie mit 2:3 verloren zu gehen, doch mit der Schlusssirene erhielten die Stahlrösser einen letzten Schlag zugesprochen: Raphael Kopp jagte das Spielgerät mit einem Direktschuss zum 3:3-Endstand in die Maschen. Mit dem Unentschieden waren die Eichsfelder zufrieden, musste man das Remis auf Grund des späten Ausgleichs doch als Punktgewinn werten.

Für beide Titelaspiranten ging es nach dem Topduell alles andere als nach Plan weiter. Für die Berliner folgten zwei unerwartete Pleiten gegen Zeitz (4:5) und Klaffenbach (3:5), und die Obernfelder erlebten ihrerseits mit der 3:4- Niederlage gegen den Demminer RV eine böse Überraschung. Zwar gingen die Kopps in Führung, ließen sich dann aber von der Aggressivität des Außenseiters den Schneid abkaufen. „Uns ist dabei das Spielen abhanden gekommen, und auf einmal war alles verkrampft“, berichtete Berthold Kopp. Den daraus resultierenden 1:3-Rückstand vermochten seine Schützlinge nicht mehr wettzumachen und zogen mit 3:4 den Kürzeren.

Wie aus einem Guss

Im dritten und letzten Spiel gelang den Eichsfeldern jedoch ein Befreiungsschlag. Gegen den stark eingeschätzten Neuling PSV Magdeburg spielten sie plötzlich wie aus einem Guss und lagen zur Halbzeit klar mit 5:1 in Front. Nach der Pause schalteten sie einen Gang zurück, landeten am Ende aber einen sicheren 7:3 Erfolg.

mbo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Volleyball-Regionalliga - Kein Druck im Angriff

Frank Rogalski, dem Trainer der Volleyball-Regionalliga-Frauen des Tuspo Weende, fehlten nach dem Spiel die Worte.

06.12.2009

Kopfschüttelnd stand Matthias Polkähn nach dem Spiel in der Hallenecke. Die vergangenenen zwei Stunden nagten an ihm. Selten hat der Coach des Volleyball-Regionalligisten VSG Göttingen eine solch emotionale Partie erleben müssen, eine Achterbahnfahrt zwischen Euphorie und Verzweiflung. Gegen Aufsteiger MTV Vechelde war man als klarer Favorit in die Partie hinein- und mit einer enttäuschenden 2:3-Schlappe wieder herausgegangen.

06.12.2009

Sechs Sekunden vor Spielende haben die Handballer der HG Rosdorf-Grone II das gute Landesliga-Derby gegen den Aufsteiger MTV Geismar mit 29:28 (15:13) zu ihren Gunsten entschieden.Es war ein heißer Tanz auf des Messers Schneide, ein spannender Krimi mit einem glücklichen Sieger.

06.12.2009
Anzeige