Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional ASC 46 Göttingen empfängt USC Braunschweig II
Sportbuzzer Sportmix Regional ASC 46 Göttingen empfängt USC Braunschweig II
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 02.02.2018
Göttingen

Eigentlich war der eine Punktgewinn bei der 2:3-Niederlage im vergangenen Spiel in Wolfenbüttel für das Schlusslicht aus Göttingen zu wenig, um den Abstieg aus der Regionalliga zu verhindern. Andererseits präsentierte sich das Team von Trainer Peter König in guter Verfassung: Das Match in Wolfenbüttel sah nicht nach einem Abstiegskrimi aus, sondern bot streckenweise hochklassigen Regionalligavolleyball.

Das gelang vor allem, weil die Mannschaft Teamgeist zeigte, unbedingten Willen aufs Feld brachte und von den mitgereisten lautstarken Göttinger Fans bis ans Leistungslimit getrieben wurden. Diese Leistung will das Team am Sonntag gegen Braunschweig erneut aufs Feld bringen.

Das wird nicht einfach, denn neben den „üblichen Verdächtigen“, den langzeitverletzten Gillmann und Matthes, droht auch Raphael Friedewald aus gesundheitlichen Gründen auszufallen.

„Wir haben mit Christoph Ovelhey, Jendrik Loreit und Ivan Nikolov drei Neuzugänge während der Saison bekommen, die gleich viel Verantwortung übernehmen mussten und sich damit von Spiel zu Spiel besser arrangieren. Auch ihre Trainingsbeteiligung ist vorbildlich, sie unterstützen die etablierten Spieler nach Kräften“, lobt Trainer Peter König.

Trainingsschwerpunkt beim ASC war der Spielaufbau, druckvolle Aufschläge und eine sichere Annahme standen besonders im Mittelpunkt. Das Hinspiel in Braunschweig verloren die Göttinger knapp mit 1:3, damals waren auch mehrere unglückliche und umstrittene Schiedsrichterentscheidungen ein wichtiger Faktor für die Niederlage. „Während Braunschweig die bessere Annahme hatte, waren bei uns Block und Feldverteidigung ganz stark. So war es die ganze Zeit eine Partie auf des Messers Schneide. Wir wollen Braunschweig erneut alles abverlangen, vielleicht haben wir ja dieses mal das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite“, hofft König.

Von Eduard Warda

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Duell der Aufsteiger reist Handball-Drittligist Northeimer HC am Sonntag. Beginn der Partie bei der südhessischen SG Bruchköbel ist um 17 Uhr.

02.02.2018

Die zuletzt sieglosen Oberliga-Handballerinnen der HSG Göttingen und der HG Rosdorf-Grone treten am Sonnabend auswärts an.

01.02.2018
Regional 3. Volleyball-Liga der Frauen - Tuspo Weende in Bremen klarer Außenseiter

Wenn am Sonntag die Drittligavolleyballerinnen des Tuspo Weende beim TV Eiche Horn Bremen antreten, sind Außenseiter- und Favoritenrolle klar verteilt: Bremen ist klarer Favorit. Beginn ist um 16 Uhr.

01.02.2018