Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional ASC 46 Göttingen zu Gast in Westerstede
Sportbuzzer Sportmix Regional ASC 46 Göttingen zu Gast in Westerstede
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 05.10.2017
Quelle: Theodoro da Silva
Göttingen

„Wir wissen über die Gastgeber nicht viel. Die Eagles haben bislang ein Spiel hinter sich gebracht und dies gegen einen Topfavoriten der Liga verloren. Daraus lässt sich nicht viel schließen“, sagt ASC-Teammanager René Hampeis. Umso wichtiger sei es, ergänzt Headcoach Sebastian Förster, „dass sich die Jungs auf ihre eigenen Stärken konzentrieren, unsere Systeme sauber spielen und die Nerven behalten“.

Für die Königsblauen gilt es nach dem 87:64-Heimsieg gegen Mitaufsteiger Ebstorf, auch in fremder Halle die Nervosität abzulegen. Förster sah beim Heimerfolg Fortschritte im Zusammenspiel und in der Konzentration. Der Gegner hat einen großen Umbruch erlebt. Lediglich fünf Spieler sind geblieben, neu auf dem Trainerstuhl sitzt Nenad Cirkovic, der nach zehn Jahren den langjährigen Coach Milos Stankovic abgelöst hat. Cirkovic ist Serbe und betreute zuletzt Mannschaften in den ersten Ligen im Iran, in China und Tunesien.

Von Eduard Warda

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während der TTC in der Tischtennis-Bezirksoberliga weitere Niederlagen einsammelte, sorgte der TTV Geismar für einen erfolgreichen Saisonstart. Der TTC PeLaKa wurde mit einem 9:4 wieder nach Hause geschickt.

04.10.2017

In der Tischtennis-Landesliga endete der Spieltag für die Torpedo-Reserve mit Sieg und Niederlage. Im Heimspiel bezwang das Team die SG Rhume mit 9:7, auswärts setzte es in Vechelde eine 4:9-Niederlage.

04.10.2017

Mit den Plätzen drei und vier sind die beiden Radball-Bundesligamannschaften des RV Stahlross Obernfeld vom zweiten Final-Five-WM-Qualifikationsturnier aus Stein bei Nürnberg zurückgekehrt. Für Stahlross I reichte es bei Punktgleichheit der drei besten Teams nicht zum Finaleinzug.

04.10.2017