Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
ASC 46 setzt auf Dynamik und Schnelligkeit

1. Basketball-Regionalliga ASC 46 setzt auf Dynamik und Schnelligkeit

Katerstimmung herrschte bei den Basketballern des ASC 46 nach der überraschenden 72:88-Niederlage bei Erstregionalliga-Aufsteiger SG Halstenbeck/Pinneberg am vergangenen Wochenende. Mit dem zweiten Heimsieg wollen sich die Königsblauen für die peinliche Schlappe rehabilitieren.

Voriger Artikel
SG Rhume startet mit Verspätung in die Saison
Nächster Artikel
HG muss einfache Fehler abstellen

Möchte seine starken Leistungen im ASC-Team gegen die Eagles Magdeburg bestätigen: Steffen Teichert (rechts).

Quelle: CR

Göttingen. Die Aufgabe gegen den BBC Solarto Eagles Magdeburg, am morgigen Sonnabend  um 18.46 Uhr Gast des ASC in der Halle Geismar I, ist sicher lösbar, aber bestimmt kein Selbstläufer.

Die Magdeburger rangieren nach zwei Spieltagen auf dem neunten Tabellenplatz und weisen ein ausgeglichenes Punkte-konto auf. Nachdem die Eagles ihr erstes Saisonspiel bei den Aschersleben Tigers mit 64:71 gewonnen hatten, folgte eine klare  68:80-Heimniederlage gegen den Ligafavoriten und Spitzenreiter VfL Stade. Mit Frederik Kramp und Mletshi Anzuluni verfügen die ausgeglichen besetzten Eagles über zwei treffsichere Werfer.

„Unser Ziel muss es sein, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dagegen zu halten, die beiden Topscorer zu stoppen und unser Spiel wieder schneller zu machen“, gibt ASC-Coach Marjo Heinemann als Marschroute für die anstehende Partie aus. Bei der Auswärtsniederlage vor einer Woche wirkte das Spiel der Königsblauen  teilweise recht statisch. „Wir müssen mehr Dynamik in unser Spiel bringen, und der Weg zum Korb muss wieder mehr gesucht werden“, fordert auch Co-Trainer René Hampeis die Akteure auf, ihre Lethargie abzustreifen. Die Hausherren gehen leicht ersatzgeschwächt in die Partie, da Aufbauspieler Yannick Schicktanz wegen einer Knieverletzung somit ausfällt.

2. Regionalliga Herren
Mit gestärktem Selbstvertrauen geht Zweitregionalligist BG 74 in sein zweites Auswärtsmatch. Am morgigen Sonnabend um 20.15 Uhr tritt das zusehends besser harmonierende Team von Trainer Mahmut Ataman beim Tabellensechsten TSV Neustadt an. Nach der 76:84-Auftaktniederlage gegen den Bürgerfelder TB hat der 72:60-Erfolg beim VfL Hameln den Veilchen Auftrieb gegeben. Neustadt ist mit einem 95:52-Sieg gegen Hameln in die Saison gestartet, musste sich dann aber bei der SG Braunschweig II 60:72 geschlagen geben.

mig/lv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tischtennis-Bezirksliga

Auf den Tabellenführer der Tischtennis-Bezirksliga TSV Nesselröden warten zwei sehr schwere Auftritte. Am Freitag geht die Reise zum starken Aufsteiger TSV Hammenstedt und am Folgetag wird in Nesselröden der unbequeme SV Werra Laubach erwartet.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.12.2017 - 20:17 Uhr

Großes Fußballturnier für Mannschaften auf Kreisebene: Am kommenden Wochenende veranstaltet die Sportgemeinschaft Niedernjesa den Leinecup 2017. Die achte Auflage des Turniers wird vom 15. bis 17. Dezember in der Sporthalle Am Siedlungsweg in Rosdorf ausgetragen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen