Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional ASC 46 siegt erstmals bei Angstgegner in Westerstede
Sportbuzzer Sportmix Regional ASC 46 siegt erstmals bei Angstgegner in Westerstede
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 09.11.2009
Anzeige

Zu Beginn des Spiels mussten sich die Königsblauen erst einmal auf die neuen Spielfeldmarkierungen – gerade Zone und weiter nach hinten versetzte Drei-Punkte-Linie – einstellen. Bisher einmalig in der Regionalliga, da in allen anderen Hallen der Liga die Vorgaben des Deutschen Basketball Bundes (DBB) noch nicht umgesetzt wurden. Der ASC ließ sich jedoch nicht von den veränderten Abständen beeindrucken, startete gut ins Spiel und entschied das erste Viertel mit 19:15 für sich. Danach entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch, den jedoch die Gastgeber sowohl zur Halbzeit, als auch im dritten Viertel (58:55) für sich entscheiden konnten.

Angeführt vom überragenden Nachwuchsspieler Maximilian Kuhle (30 Punkte) und Routinier Selim Mulic, zeigten die Königsblauen in der Schlussphase die besseren Nerven und verwandelten, im Gegensatz zu der TSG, ihre Freiwürfe sicher und konnten am Ende somit den zweiten Auswärtssieg und den vierten Sieg in Serie feiern. Durch die zeitgleiche Niederlage des Tabellenführers aus Bramsche beim Oldenburger TB ist zudem das Rennen um den Titel wieder völlig offen. – Punkte ASC: Kuhle 30, Mulic 14, Ebeling 13, van Horn (7), Heinemann (6), Sandloff (6), Özbas (2), Büttner (1).

lv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein zeit- und zugleich nervenraubendes Match lieferten sich die Tischtennis-Bezirksligisten TTC Hattorf und SG Rhume. Nach knapp fünf Stunden stand letztlich eine 8:8-Punkteteilung auf dem Papier.

09.11.2009

Als die Frau einen Tritt aufs Gesäß bekam, war die Partie gelaufen: Der Weender Kazmierczak war über seine zweite gelbe Karte so erbost, dass er den Platzverweis mit einem Tritt auf eine Bande quittierte, die für den Nachtclub Chateau wirbt. Zu diesem Zeitpunkt waren 16 Minuten gespielt, und der Außenseiter lag bereits mit 0:1 zurück. Folge: Der RSV 05 entschied das Derby der Fußball-Bezirksoberliga vor 482 Zuschauern an der Benzstraße trotz einer schlechten Chancenverwertung mit 5:0 (2:0) für sich.

10.11.2009
Regional Schauturnen und Bundesverdienstkreuz - Traumwelten der Rhythmischen Sportgymnastik

Eine Reise an die schönsten Orte der Welt: Aktivurlaub mit Ball, Seil, Keule, Band, Reifen und Musik lässt den sonst eher nüchternen Alltag für ein paar Stunden vergessen und bringt den Zuschauern einen goldenen Herbsttag in die Sporthalle der Carl-Friedrich-Gauss-Schule in Groß Schneen.

06.12.2010
Anzeige