Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional ASC-Damen bejubeln ihren ersten Saisonerfolg
Sportbuzzer Sportmix Regional ASC-Damen bejubeln ihren ersten Saisonerfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 25.11.2009
Auf Ballhöhe: SCW-Spielerin Börg nach Foul von Sachse (ASC; l.). Quelle: SPF
Anzeige

Die wiedergenesene Johanna Hase erzielte in ihrer ersten Partie nach zweimonatiger Verletzungspause 30 Punkte ein und avancierte somit zur Matchwinnerin.
Stefan Mienack, der von Miroslav Vorkapic der auf der Trainerbank vertreten wurde, freute sich riesig: „Jetzt werden wir die Energie nutzen und hochmotiviert nach Falkenstein fahren“, erhofft sich Mie- nack am kommenden Wochenende den ersten Auswärtserfolg seiner Mannschaft.
Das Match gegen Weende entschieden die Königsblauen im dritten Viertel (25:8) für sich. Durch ständigen Wechsel von Zonen- und Pressverteidigung brachten die ASC-Damen die Gastgeberinnen immer wieder aus dem Rhythmus. „Die Mädels haben heute eine klasse Leistung abgerufen und jeder hat seinen Teil zum Sieg beigetragen. Ich freue mich sehr für das Team“, strahlte Ersatz-Coach Mirosolav Vorkapic. – Punkte ASC: Hase (30; 5 Dreier), Sachse (12), Jörgensen (11), Siebert (7), Eggers (5), Schroer (4), Pflaumbaum (3); Punkte SCW nicht gemeldet.

end

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Jahn-Handballer stehen an erster Stelle – von einem Höhenflug will Rüdiger Anhuef aber nicht sprechen: „Das ist eine Vokabel, mit der ich mich nicht anfreunden kann.“ Vor dem Gipfeltreffen der Regionalliga zwischen Spitzenreiter TV Jahn Duderstadt und dem Tabellenzweiten OHV Aurich (Sonnabend, 18 Uhr, „Auf der Klappe“) mahnt der Geschäftsführer der Duderstädter Handball Marketing GmbH Bodenhaftung an.

25.11.2009

Zwei Aufgaben warten auf in der Tischtennis-Bezirksoberliga auf den Tabellenletzten TSV Seulingen, der bei seinem doppelten Einsatz unbedingt punkten mit. Lokalrivale TSV Nesselröden will den jüngsten Aufwind nutzen, um sich vom Relegationsrang auf den ersten Nichtabstiegsplatz zu verbessern.

25.11.2009

„Wir sind nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss gekommen, dass wir ohne Dennis von Ahlen weitermachen müssen.“ Mit diesen Worten teilte Wolfgang Hübenthal, Vorsitzender des Fußball-Bezirksligisten TSV Seulingen, gestern die Entlassung des bisherigen Trainers mit. Einen Nachfolger für von Ahlen gibt es noch nicht. Als Interimscoach wird der stellvertretende Vorsitzende Thomas Habenicht fungieren.

25.11.2009
Anzeige