Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
ASC empfängt BG Halstenbek zum Kellerduell

Basketball-Regionalliga ASC empfängt BG Halstenbek zum Kellerduell

Die Basketballer des ASC 46 starten am Sonnabend in die Rückrunde der 1. Regionalliga Nord. Um 18.46 Uhr ist die BG Halstenbek/Pinneberg zu Gast in der Halle Geismar I. Gegen den Aufsteiger müssen die Königsblauen gewinnen, um die Chancen auf den Klassenverbleib zu wahren. Die Gäste rangieren mit nur einem Sieg aus elf Spielen auf dem letzten Platz. Der ASC ist mit zwei Erfolgen aus neun Spielen Vorletzter.

Voriger Artikel
HSG ist wild entschlossen
Nächster Artikel
TVB hat alle Kräfte mobilisiert

Gegen Letzten gefordert: Steffen Teichert vom ASC 46.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Pikanterweise verbuchte Halstenbek/Pinneberg seine einzigen Punkte gegen die Göttinger. Mit Eric Mania Kibi haben die Gäste einen starken Scorer in ihren Reihen, der im Schnitt 19,7 Punkte erzielt und neun Rebounds holt.

Die Schützlinge von ASAC-Trainer Marjo Heinemann haben die Weihnachtspause genutzt, um sich zu regenerieren und zu alter Stärke zu finden. „In der Rückrunde werden wir angreifen und bessere Ergebnisse liefern“, verspricht der Coach. Optimale Voraussetzungen sind jedoch auch im neuen Jahr noch nicht gegeben: Aufgrund einiger Verletzungen steht der Kader für den kommenden Spieltag noch nicht fest.

lv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volleyball-Regionalliga

Das erhoffte Volleyball-Spektakel wurde das Regionalliga-Match zwischen Tabellenführer VSG ASC Göttingen und Verfolger FC Schüttorf II nur phasenweise. Doch durch den 3:0 (25:11, 27:25, 26:24)-Erfolg ist den Göttingern ein Big Point im Kampf um die Meisterschaft gelungen.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.01.2018 - 12:12 Uhr

Die SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, hat kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Gegner ist am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Sandweg der Bezirksligist SG Werratal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen