Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Eine Einheit auf dem Feld
Sportbuzzer Sportmix Regional Eine Einheit auf dem Feld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 05.02.2018
Jubelnde ASCer: Die Königsblauen schlagen als Schlusslicht den Tabellensechsten vom USC Braunschweig II. Quelle: Schneemann
Göttingen

Wichtiger als der Sieg war die Art und Weise, wie er erzielt wurde: Die Göttinger präsentierten sich bei ihrem ersten Erfolg im Jahr 2018 als Einheit, das Team auf dem Feld und die Spieler auf der Bank unterstützten sich gegenseitig nach Kräften.

In Satz eins gab das bessere Aufschlagspiel des ASC den Ausschlag zu Gunsten der Gastgeber, die frühe 4:0-Führung durch eine Aufschlagserie von Zuspieler Daniel Schmeling gab das Heimteam nicht mehr aus der Hand. Im zweiten Durchgang hielt dann der Schlendrian Einzug ins Göttinger Spiel. Jeder Spieler erlaubte sich einen kurzen Aussetzer, Braunschweig steuerte bei der 22:16-Führung auf den ungefährdeten Satzausgleich zu. Doch mit toller Moral und starker Blockarbeit durch die beiden Mitten Robert Hagen und Fabian Hecker kam der ASC bis zum 24:24 zum Ausgleich. „Dann nutzten wir leider das Momentum nicht, Braunschweig hatte beim 25:27 das Glück auf seiner Seite“, sagte ASC-Coach Peter König.

ASC 46 Göttingen – USC Braunschweig II

Doch die Gastgeber zeigten sich nach dem Ausgleich nicht geschockt, vielmehr folgte die stärkste Phase des ASC: Auf der Mitte hatten Fabian Hecker und Robert Hagen in Block und Angriff die Lufthoheit, und als Außenangreifer Jendrik Loreit nach schnellem Pass von Zuspieler Daniel Schmeling den Braunschweiger Libero blockfrei quasi aus dem Feld schoss, kochte die Stimmung in der Geschwister-Scholl-Halle über. Beim 25:15 spielte das Heimteam phasenweise wie aus einem Guss.

„Leider nahmen wir den Schwung aus dem großartigen dritten Satz nicht komplett mit. In Durchgang vier waren wir bis zum 13:13 auf Augenhöhe. Doch mit einem denkbaren Sieg vor Augen spielten wir unnötig verkrampft, streuten ein paar Eigenfehler ein, machten Braunschweig wieder stark“, berichtete König.

Doch auch der erneute Satzausgleich zum 2:2 warf den ASC nicht aus der Bahn. Unterstützt von der Tribüne und den lautstark anfeuernden Bankspielern, starteten die Göttinger schwungvoll in den Tiebreak und zeigten unbedingten Siegeswillen. Beim Seitenwechsel stand es 8:5 für die Gastgeber. Diese Führung baute der ASC bis zum 15:10-Satzgewinn noch weiter aus. Standesgemäß versenkte Fabian Hecker über die Mitte den ersten Matchball, danach wurde der erste Sieg im Jahr 2018 gefeiert. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und gute Moral ermöglichten diesen Heimsieg, alle elf Spieler bekamen Einsatzzeit und trugen ihren Teil zum Sieg bei.

Die ASCer blicken auf eine Leistung zurück, mit der sie sich wieder selbst aufbauen können. Lange ausruhen können sich die Göttinger Volleyballer aber nicht, denn am Sonnabend steht bereits das nächste Spiel auf dem Plan. Der Gegner heißt dann Grün-Weiß Vallstedt. Der Klub steht auf Platz vier der Tabelle – zwei Plätze vor Braunschweig.

Von Peter König

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut leer ausgegangen sind am 16. Spieltag die beiden heimischen Frauen-Oberligisten: Die HG Rosdorf-Grone unterlag beim Northeimer HC, die HSG Göttingen verlor bei der HSG Schaumburg-Nord.

05.02.2018
Regional 3. Volleyball-Liga der Frauen - Tuspo Weende unterliegt klar in Bremen

Beim 3:0 (25:23, 25:20, 25:20)-Heimsieg der Drittliga-Volleyballerinnen des TV Eiche Horn Bremen gegen den Tuspo Weende ist der Gastgeber seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Allerdings schafften es die achtplatzierten Gäste lange, den Tabellendritten zu ärgern.

05.02.2018

Die BG Göttingen Youngsters haben ihr Heimspiel gegen den TuS Lichterfelde mit 49:85 (30:50) verloren. Gegen den Tabellenführer der Jugendbasketball-Bundesliga (JBBL) agierten die Göttinger zu zögerlich. Auch die mangelnde Treffsicherheit trug zur Niederlage bei.

05.02.2018