Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
ASC von Bernauer Lokomotive überrollt

1. Basketball-Regionalliga ASC von Bernauer Lokomotive überrollt

Eine Woche nach dem Überraschungssieg gegen Rostock sind die Basketballer des ASC 46 in der 1. Regionalliga Nord wieder unsanft auf dem harten Boden der Realität gelandet.

Voriger Artikel
Rehbock-Team gewinnt mit 3:0 im Finale gegen Rosdorf Meisterschaft der 1. Kreisklassen
Nächster Artikel
Adelebsen gewinnt auch viertes Spiel

Kein Durchkommen: ASC-Spieler Yannick Schicktanz (links) läuft sich in der Bernauer Abwehr fest.

Quelle: SPF

Göttingen . Bei der 60:83 (33:43)-Heimniederlage  gegen Pro-B-Absteiger Lokomotive Bernau hatte die Mannschaft von Trainer Marjo Heinemann nicht den Hauch einer Chance.

Dabei starteten die Königsblauen noch gut in die Partie und führten nach zehn Minuten 17:16. Maßgeblich verantwortlich dafür war Center Timo Bode, den seine Nebenleute gut in Szene setzten und der eine starke Leistung am Brett zeigte. Im zweiten Viertel wurde der ASC nachlässiger, was Bernau eiskalt ausnutzte. Dank mehrerer Distanzwürfen, die zielsicher im Göttinger Netz landeten, fanden die Gäste immer besser ins Spiel.

Die Lokomotive nahm Fahrt auf und setzte sich bis zur Pause auf zehn Punkte ab. Nach dem Wechsel wirkten die Gastgeber immer unsicherer und unkonzentrierter, während Bernau zunehmend auftrumpfte und weiterhin nach Belieben traf.

Mit der starken Trefferquote von 46,2 Prozent von jenseits der Dreierlinie überrollte die Lokomotive die Hausherren förmlich, die nach dem dritten Viertel hoffnungslos mit 42:72 zurücklagen. Erst als es zu spät war, zeigte der ASC, dass er durchaus mithalten kann. Die achte Niederlage im zehnten Spiel war jedoch nicht mehr zu verhindern. „Bernau war insgesamt eine Klasse besser als wir. Letztlich waren wir chancenlos in diesem Spiel“, kommentierte Heinemann die deutliche Niederlage realistisch.

Punkte ASC : Bode (17), Schröder (8), Boakye (7), Kettmann (7), Teichert (7), Born (5), Schicktanz (3), Donkor (2), Mulic (2), Theodorou (2)

lv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
U-14-Basketballer

Das Beste kommt immer zum Schluss. Im letzten Saisonspiel des alten Jahres kommt es zum Spitzenspiel zwischen den U-14-Basketballern der SG Hilkerode/Birkungen und der Crew aus Herzberg. Spielbeginn ist am heutigen Sonnabend um 14 Uhr in Herzberg in der Sporthalle Domeyer-Park.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.12.2017 - 21:44 Uhr

Interessante Teilnehmer, spannende Fußballpartien und strahlende Sieger: Die 28. Auflage des Günther-Brosenne-Turniers hat auch in diesem Jahr viele Sportfreunde nach Adelebsen gelockt. Den begehrten Wanderpokal sicherte sich am Sonntagabend der FC Grone.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen