Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Acht Medaillen für Eichsfelder Tennis-Nachwuchs

Regionalmeisterschaften Acht Medaillen für Eichsfelder Tennis-Nachwuchs

Die Zahl 13 sollte den Tennis-Spielerinnen und Spielern des TC Blau-Weiß Duderstadt Glück bringen, denn genau mit dieser Anzahl nahmen die Eichsfelder an den Regionalmeisterschaften in Seesen und Hann. Münden teil und schnitten dabei ausgezeichnet ab. Mit insgesamt acht Medaillen kehrten die Aktiven zurück.

Voriger Artikel
SG Rhume I verteidigt fünften Tabellenplatz
Nächster Artikel
Eichsfelder Bogenschützen stellen acht Meister

Erfolgreicher Nachwuchs mit Trainer: Alec Ungureanu, Mathis Förster, Lucas Abe, Jacqueline Borchard, Anna Braack, Florence Borchard (hinten von links), Julian Braack, Katharina Barth, Elias Conrad, Matthäus Wirth (vorne von links).

Quelle: EF

Duderstadt. Katharina Barth erkämpfte sich einen souveränen Sieg gegen Paulina Franke vom SV Schedetal-Volkmarshausen, musste sich dann im Halbfinale gegen die an Nummer eins gesetzte Friederike Beute (Tuspo Weende) geschlagen geben, wurde somit Dritte bei den Juniorinnen U 14. Gina Gedeon, ein Jahr jünger, aber in der gleichen Altersklasse antretend, schied gegen die starke Neila Trklja schon in der ersten Runde aus.

Gleich mit vier Spielern trumpfte der TC Blau-Weiß bei den Junioren-U-14 auf. Matthäus Wirth, Julian Braack, Elias Conrad und Jan Golenia (startet auch für TC Gieboldehausen) kämpften verbissen um den Sieg. Am Ende reichte es für Conrad und Golenia zu Platz drei.
Zu mehreren Vereinsduellen kam es in der Altersklasse U 16.

So standen sich bei den Juniorinnen die beiden Mannschaftskameradinnen Anna Braack und Florence Borchard im Halbfinale gegenüber, das Anna klar für sich entschied. Im Endspiel siegte sie später gegen Katharina Hogrefe vom Nikolausberger SC, die zuvor in drei Sätzen gegen die Duderstädterin Jaqueline Borchard gewonnen hatte.

Auch die U-16--Konkurrenz-männlich wurde von Duderstädter Spielern beherrscht. So standen sich im Halbfinale Lucas Abe und Marlon Sündermann, der seit Jahren Punktespiele für den TC Blau-Weiß bestreitet, ansonsten beim TSC Reinhausen spielt, gegenüber. Sündermann hatte zuvor den Gieboldehäuser Jonas Bode geschlagen. Lucas Abe und Mathis Förster bestritten schließlich das Endspiel.

Dies entschied der an Nummer eins gesetzte Abe schließlich für sich. Cedric Fürst, der auch für den TC Pöhlde aufschlägt, vertrat den Nachwuchs U 21 männlich. Nach einem hart umkämpften Match gegen Denis Drung vom TV Nörten-Hardenberg musste er  sich im Match-Tie-Break seinem Kontrahenten beugen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tennis

Die Tennis-Seniorinnen des TSC haben auch ihr viertes Landesligaspiel der Hallensaison gewonnen. Nicht ganz glücklich waren die Damen 50 mit dem 3:3 in der Regionalliga beim TV Springe. Die Herren 60 von der Calsowstraße kämpfen nach einer weiteren Heimniederlage um den Regionalliga-Klassenverbleib.

  • Kommentare
mehr
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen