Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Achter Platz für RV Möve Bilshausen
Sportbuzzer Sportmix Regional Achter Platz für RV Möve Bilshausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 01.05.2018
Leon Schreier (M.) und Linus Heinemann (r.), hier mit Trainer Franz-Josef Adler, müssen sich bei den Deutschen Meisterschaften mit dem achten Platz begnügen. Quelle: Schneemann
Eichsfeld

Mit einem 3:3 startete die Möven-Jugend in Nufringen gegen den hessischen RV Laubach bereits nicht optimal in das Meisterschaftsrennen. Auch gegen den RV Kemnat (Württemberg) hatte man sich auf Bilshäuser Seite wohl etwas mehr als nur das 1:1-Unentschieden ausgerechnet.

Am frühen Abend standen die Partien gegen die Topfavoriten aus dem Junioren-Nationalkader auf dem Programm. Die klaren Niederlagen (0:5 gegen den neuen Deutschen Meister RSV Großkoschen aus Brandenburg und 0:4 gegen den späteren Vizemeister SG Langenwolschendorf aus Thüringen) zeigten den Leistungsunterschied zu den C-Kadermannschaften deutlich auf. Auf Rang sechs beendeten die Bilshäuser durchaus unter Wert den ersten Meisterschaftstag.

Möve spielt gegen Zeitz gut, verliert aber unglücklich

Am nächsten Tag wartete mit der SG Zeitz (Sachsen-Anhalt) die dritte Bundeskadermannschaft auf die Möven. Gut gespielt, aber am Ende doch recht unglücklich mit 2:3 verloren – das stärkte nicht unbedingt das Selbstvertrauen des Eichsfelder Duos. So sprang auch im anschließenden Match gegen den gleichwertigen Gegner vom SV Lüblow (Mecklenburg-Vorpommern) mit der äußerst knappen 0:1-Niederlage wieder kein Dreier heraus. Abschließend setzte es im letzten Spiel am Nachmittag für Schreier/Heinemann gegen den südbadischen Turniervierten RV Öflingen eine unerwartet hohe 0:4-Pleite.

Als Fazit bleibt: Es war nicht der Tag der Möven. Aber wer die beiden Bilshäuser Youngster kennt, weiß, dass in der kommenden Junioren-Saison ein neuer Anlauf Richtung Deutsche Meisterschaft gestartet wird.

Von Berthold Kopp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur zum fünften Rang hat es für den RV Stahlross Obernfeld beim zweiten Turnier der diesjährigen Radball-Weltcupserie im schweizerischen Altdorf gereicht. Den Turniersieg holte sich der österreichische Vizeweltmeister RC Mazda Höchst I mit einem 7:4-Endspielerfolg im Vereinsduell gegen seine eigene Reserve.

01.05.2018

„Aura“ heißt die Tournee der Turnshow „Feuerwerk der Turnkunst“, die seit Dienstagabend in der Lokhalle Göttingen gastiert. Sämtliche Aufführungen in der Lokhalle, in der für das „Feuerwerk“ 3314 Plätze bereitgestellt wurden, sind so gut wie ausverkauft.

01.05.2018

Nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge haben sich die Verbandsliga-Handballer des MTV Geismar beim ehemaligen Oberligisten VfL Wittingen nach einem 8:12-Pausenrückstand mit dem 26:26 wenigstens einen Punkt gesichert.

30.04.2018