Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Ärgerliche Niederlage für VSG

Volleyball-Regionalliga Ärgerliche Niederlage für VSG

Die Regionalliga-Volleyballer der VSG Göttingen wollten in Schüttorf eigentlich einen Auswärtssieg feiern und damit ihrem Trainer Matthias Polkähn ein schönes Geburtstagsgeschenk bereiten. Doch der FC Schüttorf machte den ehemaligen Grellis einen Strich durch die Rechnung und verdarb den Göttingern die Party. Die Gastgeber gewannen mit 3:2 (18:25, 25:20, 25:17, 16:25, 15:10) gewannen und holten damit nach zwei knappen Niederlagen gegen Salzdahlum und Ammerland ihren ersten Sieg gegen ein Spitzenteam der Regionalliga.

Im ersten Satz lief für die Göttinger noch alles nach Maß. Schüttorfs Hauptangreifer wurden im Block neutralisiert, der eigene Angriff konsequent vorgetragen. In Durchgang zwei fiel die Vorentscheidung, als das Heimteam von 14:15 auf 20:15 davonzog. Unerklärliche Fehler der Göttinger brachten hier die Wende. Im dritten Satz wurde es noch schlimmer. Göttingen machte aus einem 9:12-Rückstand eine 14:12-Führung, die aufgebrachten Schüttorfer kassierten zwei gelbe Karten. Doch statt nun den Sack zuzumachen brachte die VSG den Gegner durch Fehler wieder ins Spiel zurück. „Satz drei hatte vorentscheidenden Charakter. Da können wir das Spiel zu unseren Gunsten kippen, tun es aber nicht“, ärgerte sich Polkähn. „Vielmehr machen wir die Schüttorfer durch Fehler stark, holen sie ins Spiel zurück. In Satz vier zeigen wir zwar eine schöne Trotzreaktion. Aber der Tiebreak war dann wieder ein Spiegelbild der ganzen Partie: Zu viele eigene Fehler brachen uns das Genick. 10:15 verloren, dabei selbst acht Fehler gemacht – damit hat Schüttorf verdient gewonnen“, lautete das ernüchternde Fazit.
„Meine Spieler waren vor heimischem Publikum hochmotiviert. Und sie steigern sich von Woche zu Woche“, freute sich demgegenüber Schüttorfs Trainer Theo Peters. „Die Mannschaft ist inzwischen eingespielt. Ich denke wir werden auch noch andere Gegner aus dem oberen Tabellendrittel schlagen, wenn wir so weitermachen.“

Bereits am kommenden Sonnabend hat die VSG mit Vechelde den bisher besten Aufsteiger zu Gast. Dann haben Polkähns Spieler die Chance, dem Trainer zumindest nachträglich noch einen Sieg zum Geburtstag zu schenken.

pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.01.2018 - 10:53 Uhr

Der DJK Krebeck veranstaltet am Freitag, 19., und Sonnabend, 20. Januar, ein Hallenfußballturnier. Gespielt wird in der Krebecker Sporthalle. Der Spaß steht am Freitag beim Fußballtennisturnier im Vordergrund, am Sonnabend kommen Mannschaften von F- und D-Jugend sowie Herrenteams zu Einsatz.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen