Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Als fairste regionale Mannschaft geehrt
Sportbuzzer Sportmix Regional Als fairste regionale Mannschaft geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 09.01.2017
Die A-Junioren des JFV Eichsfeld, hier vor dem Spiel gegen Hannover 96, fallen beim Sparkasse & VGH-Cup durch ihr faires Verhalten positiv auf.foto: Schneemann Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Eichsfeld

Gegen die JSG Sülbeck drehten die Eichsfelder einen 0:1-Rückstand. 15 Sekunden vor der Schluss-Sirene markierte Marvin Müller den 2:1-Siegtreffer - die ohnehin ohrenbetäubend lauten Fans jubelten derart, dass die Organisatoren befürchten mussten, das Hallendach würde abheben.

Für einen Jubelorkan hatte Tim Schwarz auch gegen Borussia Mönchengladbach gesorgt. Mit links gelupft, mit rechts trocken abgezogen und zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich getroffen - dass am Ende gegen die Jungfohlen ein 1:5 stand, konnte Schwarz und Co die gute Laune nicht verderben. „Ich bin voll draufgegangen und habe einfach geschossen. Viel Zeit zum Überlegen hat man sowieso nicht“, berichtete der Torschütze, der in Sommer in den Herrenbereich wechseln wird und deshalb gegen Gladbach sein letztes Sparkasse & VGH-Cup-Spiel bestritt. „Das war ein perfekter Abschluss“, bilanzierte der 18-Jährige zufrieden.

Trainer Stephan Strüber verteilte unterdessen ein Extralob ans Team. „Wir haben gegen jede Profimannschaft ein Tor geschossen und in einer schweren Gruppe das Optimale herausgeholt. Gegen Landesligist Petershütte haben wir einen Punkt geholt, gegen Sülbeck gewonnen. Nur das 0:5 gegen Northeim war etwas ärgerlich.“ Das konnte auch Jonas Wemheuer nicht verhindern, der gegen Petershütte einen Strafstoß parierte. „Das war für mich der beste regionale Torwart des Turniers“, betonte Strüber.

Vier Punkte und damit Gruppenplatz fünf sprangen für den JFV Eichsfeld um den siebenfachen Torschützen Urs Majchrzak heraus. Außdem wurde der JFV als fairste regionale Mannschaft des Turniers ausgezeichnet. Majchrzak und Simon Dluzinski nahmen stellvertretend einen Pokal und ein Dutzend Trainingsbälle für das Team entgegen. „Die Jungs und ich haben uns sehr gefreut, das ist ein zusätzlicher schöner Pluspunkt“, versicherte Trainer Christian Fitzl.

„Ich bin überrascht, wie gut es gelaufen ist, denn die Vorbereitung mit der Teilnahme an den Herrenturnieren war eher durchwachsen“, so Fitzl. „Mit ein bisschen Glück wäre gegen Eindhoven auch mehr drin gewesen.“ Da stand es bis kurz vor Schluss nur 1:2 aus Eichsfelder Sicht. „Dann haben wir aufgemacht und uns noch zwei Konter gefangen. Das ist halt die Qualität der Profiteams“, bilanzierte der Trainer.

Insgesamt zeigte sich Fitzl „absolut zufrieden. Wir haben uns gut verkauft, waren aggressiv im Zweikampf. Das war für die Jungs eine positive Erfahrung.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional 55. Crosslauf-Serie der LG Göttingen - Favoriten setzen sich bei Crossserie durch

Mit Favoritensiegen ist der dritte und letzte Durchgang der 55. Crosslauf-Serie der LG Göttingen geendet. Die Befürchtungen im Vorfeld, dass der Rundkurs am Jahnstadion vereist sein könnte, erwiesen sich als unbegründet. So fanden die gut 150 Teilnehmer auf der Strecke gute Bedingungen vor.

09.01.2017
Regional 2. Damenbasketball-Bundesliga - Fünf Teams für vier Playoff-Plätze

Mit einer Gala-Vorstellung haben sich die Basketballerinnen der BG 74 Veilchen Ladies am Sonntagnachmittag an die Tabellenspitze der 2. Basketball-Bundesliga gespielt. Nach dem 90:54 (45:33)-Sieg gegen TUSLI Berlin wurde die Mannschaft von den 300 Zuschauern gefeiert.

09.01.2017

Die Kämpfer des Ju Jutsu-Clubs Nesselröden sind erfolgreich in das neue Jahr gestartet. 29 Gürtelprüfungen wurden von den Trainern Heinrich Conrads, Jutta Bringmann und Norbert Jegerczyk abgenommen.

09.01.2017
Anzeige