Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Aufsteiger empfängt Absteiger

Volleyball-Regionalliga Aufsteiger empfängt Absteiger

Zum Duell zwischen einem Aufsteiger aus der Oberliga und einem Absteiger aus der 3. Liga empfängt am Sonnabend der Volleyball-Regionalligist ASC 46 den DJK Füchtel Vechta. Spielbeginn in der Halle der Geschwister-Scholl-Gesamtschule ist um 20 Uhr.

Voriger Artikel
Letztes Spiel des Jahres für BBT
Nächster Artikel
Derby in Geismar: MTV empfängt TG Münden

Die ASC-Spieler wollen auch im Heimspiel gegen Vechta jubeln.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Dabei steht der Aufsteiger aus Göttingen in der Tabelle sogar etwas besser da als die Gäste: Nach der Hinrunde rangiert der ASC mit 17 Punkten auf dem dritten Platz, während Vechta mit 14 Punkten Fünfter ist.

Das Hinspiel gewann der DJK daheim mit 3:1. Die Königsblauen waren zu ihrer Regionalliga-Premiere allerdings auch verletzungsbedingt mit nur einem kleinen Kader von acht Spielern angetreten. Außerdem waren die Göttinger damals sichtlich nervös. Das Lampenfieber hat sich seitdem aber gelegt, und die erfolgreichen vergangenen Wochen haben dazu beigetragen, dass die Mannschaft selbstbewusst auftritt.

Vechta hat seinerseits nach einem holprigen Saisonstart spätestens durch den 3:1-Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Titelfavoriten MTV Hildesheim in die Erfolgsspur gefunden und ist mit seinen erfahrenen Spielern zum Jahresausklang ein unangenehmer Gegner für das Göttinger Team. So haben Spielertrainer Thomas Eislöffel, Mitte Jörn Middelbeck und Außen Johannes Berding bereits in der 2. Liga gespielt und sind beim DJK Leistungsträger.

ASC-Trainer Peter König steht der komplette Kader zur Verfügung. „Wir dürfen nach einer bärenstarken Hinrunde nicht die Zügel schleifen lassen. Es liegen noch nicht allzu viele Punkte zwischen uns und den Abstiegsrängen“, sagt er. „Der Klassenerhalt bleibt unser erklärtes Ziel. Wir wollen uns aber mit einer guten Leistung von unserem Heimpublikum in die Weihnachtsfeiertage verabschieden“, fügt der Coach hinzu.war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.01.2018 - 15:33 Uhr

Rund 340000 Euro: Diesen Betrag investiert der SC Hainberg derzeit in die Modernisierung seines Vereinsgebäudes auf den Zietenterrassen. Jörg Jockel Lohse, seit vier Jahren Vorsitzender der Blau-Weißen, betont: Das ist für uns ein Quantensprung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen