Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Aufsteiger wehrt HG-Attacken erfolgreich ab

Handball-Landesliga Aufsteiger wehrt HG-Attacken erfolgreich ab

Zum Saisonauftakt hat es gleich ein Derby in der Handball-Landesliga der Frauen gegeben. Das zog viele Zuschauer an. Und die brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, denn die HSG Göttingen und die HG Rosdorf-Grone boten eine gute und spannende Partie, die erst in den Schlussminuten mit 28:26 (16:15) für die HSG entschieden wurde.

Voriger Artikel
Cup-Finale komplett
Nächster Artikel
Jan Scholz dreifacher Bezirksmeister

Artistisch zur Überraschung: Kimberly Schmieding von der HSG wirft drei Tore beim Auftaktsieg im Derby gegen die HG Rosdorf-Grone.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Gelungene Kombinationen, hohes Tempo – das Nachbarschaftsduell brauchte keine Anlaufzeit. Die Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Kein Team setzte sich entscheidend ab. Der junge Aufsteiger bot den favorisierten Gästen erfolgreich die Stirn und ging mit einem knappen Vorsprung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Kontrahentinnen auf dem hohen Niveau weiter, auf dem sie aufgehört hatten. Allerdings mit leichten Vorteilen für die HSG. So sehr sie sich mühten, Rosdorf-Grone schaffte es einfach nicht mehr, in Führung zu gehen. Und als sich die heimische Sieben erstmals einen Vorsprung von drei Toren erarbeitet hatte, bahnte sich eine Überraschung an. Die HG wollte sich mit der Niederlage zwar nicht abfinden und kämpfte weiter verbissen, schaffte es aber nicht, das Spiel noch zu drehen.

So jubelten am Ende die Gastgeberinnen über eine gelungene Premiere in der Landesliga. – Tore HSG: Voigt (7/2 Siebenmeter), J. Schmieding (6/1), Rösler (5), K. Schmieding (3), Thurner (3/2), Gräser (2), Tischer (2/1). HG: Gutenberg (9/2), Leonard (4), Papadopoulou (4), Glage (3), Achler (3), Calsow (1), Schneider (1), Menn (1).

Von Denise Kricheldorf-Mai

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
14.12.2017 - 21:03 Uhr

Auch bei Fußball-Oberligist SVG Göttingen dreht sich langsam das Personalkarussell. Lucas Duymelinck wird den Verein in der Winterpause definitiv verlassen. Er geht zurück nach Nörten-Hardenberg", bestätigte Abteilungsleiter Thorsten Tunkel am Donnerstag. Grund sei die berufliche Belastung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen