Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Aus nach Einspruch
Sportbuzzer Sportmix Regional Aus nach Einspruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 22.05.2017
Quelle: Pförtner
Anzeige
Obernfeld

„Zweimal gegen den neuen Vize-Europameister gewonnen, nur ein Spiel verloren, und dann am Ende nur der fünfte Platz, das ist schon sehr kurios“, bilanzierte Feldspieler Manuel Kopp. In Gruppe zwei fegte der Vizeweltmeister Schweiz I die Kopps im Eröffnungsspiel mit 8:0 vom Spielfeld. Gegen Österreich II lief es dann besser - die Kopps gewannen 5:4. Auch gegen Frankreich (5:3) und Tschechien (7:2) konnten die Eichsfelder nach der Schluss-Sirene jubeln.

Aufmerksam verfolgten die Obernfelder das letzte Gruppenspiel zwischen Schweiz I gegen Österreich II. Denn hier benötigten die Südniedersachsen die Schützenhilfe der Eidgenossen, die mit der Schweizer 2:3-Niederlage nicht gelang. Alle drei Topgespanne hatten neun Punkte auf dem Konto. Während Schweiz I mit dem besten Torverhältnis im Semifinale stand, spielten Österreich II und Deutschland II ein Entscheidungsmatch um den Halbfinaleinzug. Das gewannen die Kopps mit 2:1.

Doch die Freude verflog schnell. Die österreichische Delegation legte Einspruch ein, da das Reglement bei Punktgleichheit dreier Teams nur für die beiden Tordifferenzbesten ein Entscheidungsmatch vorsieht. Das Entscheidungsgremium gab dem Einspruch statt, obwohl dieser verspätet nach einem verlorenen Spiel eingereicht wurde. Wird ein Einspruch zum Spielplan nicht vor Spielbeginn eingereicht, ist er eigentlich als nichtig zu behandeln.

Anschließend ließen die Obernfelder ihren Frust im Spiel um den fünften Platz gegen den Deutschen Meister RMC Stein aber aus. Im offenen Schlagabtausch lagen die Kopps immer mit drei Toren in Front und siegten am Ende gegen den Rivalen verdient mit 9:6.bko

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige