Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Ausfall von Gisbert Hann nicht verkraftet

Tischtennis-Bezirksklasse Ausfall von Gisbert Hann nicht verkraftet

Mit zwei Erfolgen hat TV Bilshausen die Hinrunde der 1. Tischtennis-Bezirksklasse beendet: Gepunktet hat außerdem DJK Krebeck.

Voriger Artikel
Godehardhalle wird zum Abflugterminal
Nächster Artikel
Veilchen führen Lokalrivalen vor

Hielt sich schadlos: Markus Lüttich von der DJK Krebeck trug insgesamt drei Punkte zum 8:8-Unentschieden seines Teams gegen den VfB Lödingsen bei.

Quelle: Jelinek

TV Bilshausen – VfB Lödingsen 9:7. Im Vorfeld hatten die Bilshäuser mit einer Niederlage gerechnet: Sie mussten nämlich auf ihre beiden Leistungsträger Thomas Engelhardt und Wolfgang Weber verzichten. Aber TV-Ersatzakteur Bastian Heydurck setzte sich mit seiner optimalen Ausbeute von drei Spielgewinnen bestens in Szene. Zu erwähnen ist noch das dramatische und mit spektakulären Ballpassagen durchsetzte Abschlussdoppel.

Dabei haben sich die beiden Bilshäuser Reimund Strüber/Andreas Reuse über ihren Fünfsatzsieg riesig gefreut. Er sicherte nämlich zugleich den 9 :7-Erfolg. – TV Bilshausen: Heyduck/Bringmann (1), Strüber/Reuse (1), Reuse (1), Strüber (1), H. Engelhardt (1), Bierwirth (1), Heyduck (2), Ersatzakteur Bringmann (1).

TSV Seulingen II – TV Bilshausen 4:9. Das Seulinger Aufgebot musste auf Jens Heine verzichten. Damit war die erstellte Marschroute hinfällig geworden. So wurde beim Auftakt nur eine Doppel gewonnen und auch die zwei ersten Einzel wurden eine Beute für die Gäste.

So ging es beim 1:4:Rückstand nur noch um eine Schadenbegrenzung, wobei Ulrich Zapfe mit zwei Einzelsiegen seinen Anteil leistete. – TSV Seulingen II: Hübenthal/Th. Wucherpfennig (1), Zapfe (2), Th. Wucherpfennig (1). – TV Bilshausen: Bierwirth/Krautwurst (1), Strüber/Reuse (1), Strüber (2), Reuse (2), H. Engelhardt (1), Bierwirth (1), Krautwurst (1).

DJK Krebeck – VfB Lödingsen 8:8. Eigentlich hatten die DJK-Fans einen Sieg erwartet, aber durch den Ausfall von Gisbert Hann platzte das Spitzendoppel: Somit erreichten die Gäste in den Doppeln eine 3:1-Ausbeute und völlig unerwartet einen Punktgewinn. – DJK Krebeck: Lüttich/Fuchs (1), M. Hann (2), Lüttich (2), Fuchs (1), Meve (1), Schulz (1).
2. Bezirksklasse
TT Tiftlingerode hat in seinen zwei Heimspielen lediglich einen Zähler eingefahren.

TT Tiftlingerode – TTV Geismar III 8:8. Nachdem Gewinn aller drei Eingangsdoppel sahen die Tiftlingeröder schon wie der sichere Sieger aus. Dem folgte jedoch in den zwölf Einzeln eine schwache 5:7-Ausbeute, womit der so dringend benötigte Sieg in das Wasser fiel. – TT Tiftlingerode: Großheim/Germerott (1), Völpel/Burchardt (1), Kuwalefsky/Werner (1), Kuwalefsky (1), Germerott (1), Werner (1), Völpel(1), Burchard (1).

TT Tiftlingerode – TuS Schededörfer 2:9. Die total verunsicherten Tiftlingeröder erkämpften sich erst bei einer 6:0-Gästeführung die ersten Spielgewinne. Damit wurde die Höchststtrafe vereitelt. – TT Tiftlingerode: Werner (1), Völpel (1).

Bilshausen muss Dienstag ran

In der Tischtennis-Bezirksklasse der Jungen muss der TV Bilshausen bereits am heutigen Dienstag wieder ran. Um 18.15 Uhr müssen die Eichsfelder beim TTV Geismar antreten. An eigenen Platten sind die Geismaraner eine Klasse für sich. Aus diesem Grund sind die Bilshäuser lediglich Außenseiter.

Am Mittwoch erwartet der TV Bilshausen um 18 Uhr den TTC Herzberg. Ebenfalls aktiv ist der TSV Seulingen. Dieser muss am Mittwoch an fremden Platten antreten. Er wird um 18.30 Uhr vom TTC Hattorf III antreten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.01.2018 - 20:28 Uhr

Toller Jugendfußball beim 4. Audi Göttingen Cup für C-Junioren in der THG-Halle

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen