Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional BBT Göttingen erzwingt entscheidendes drittes Spiel
Sportbuzzer Sportmix Regional BBT Göttingen erzwingt entscheidendes drittes Spiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 28.04.2015
Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

 Vor 150 Zuschauern in der Sporthalle des Hainberg-Gymnasiums gewannen sie das zweite Spiel der „best of three“-Serie mit 70:63 (42:39) und erzwangen so das entscheidende dritte Duell.

Die Göttinger kamen von Beginn an gut in die Partie und erarbeiteten sich so einen soliden Vorsprung. Gegen Ende des zweiten Viertels nutzten die Hamburger allerdings eine kurzzeitige Schwächephase der Gastgeber, so dass der Vorsprung zur Pause nur drei Zähler betrug. Im dritten Viertel legten die diszipliniert und ruhig ihr Spielzüge vortragenden Rot-Weißen dann den Grundstein zum Erfolg. Mit zehn Punkten Vorsprung starteten sie ins Schlussviertel, in dem sie das Polster sicher verwalteten.

„Wir haben uns für heute vorgenommen, alles zu unternehmen, um das letzte Heimspiel der Saison positiv zu gestalten. Es gab einige Aspekte aus dem Spiel letzte Woche, die wir dringend verändern mussten und das haben wir getan“, bilanzierte der nach der Saison scheidende BBT-Headcoach Sebastian Förster die bisher wichtigste Partie des Jahres.

Am nächsten Sonntag kommt es nun zum alles entscheidenden dritten Spiel in Hamburg. Der Sieger hält die Klasse, während der Verlierer sich in einer Qualifikationsrunde im Sommer das Startrecht für die nächste Saison neu erkämpfen müsste. „Die Jungs haben sich das Finale um den Klassenverbleib erarbeitet. Wenn wir dort die Vorgaben für heute noch einmal umsetzen können, ist ein Sieg absolut im Bereich des Möglichen“, blickt Förster positiv auf das letzte Spiel der Saison.

BBT-Punkte: Borchers (17), Okao (16), Bruns (12), Joosten (11), Hadenfeldt (6), Feußner (4), Nofal (2), Kubus (2).

bam

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit unterschiedlicher Punktausbeute starteten die beiden Obernfelder Radpolo-Bundesligamannschaften vor heimischen Publikum in der Rückrunde.

30.04.2015

Am Ende ist der große Showdown in der Radball-Oberliga ausgeblieben. Da weder der RVM Göttingen noch Stahlross Obernfeld III  dem RCT Hannover einen Punkt abnehmen konnten und der RV Möve Bilshausen mit Jannes Heinemann und Felix Stephan sich selbst ein 6:6-Remis gegen den Absteiger RVT Aschendorf I erlaubte, war das Spiel der Spiele um den zweiten Aufstiegsrundenplatz zur 2. Bundesliga zum Saisonabschluss nicht mehr relevant.

27.04.2015

Plötzlich ist man sogar als Zuschauer mittendrin  im Turniergeschehen. Im bläulich schimmernden Wasser geben die Kanupolo-Spieler Vollgas. Sie kämpfen um jeden Meter, setzten Tacklings, stoßen Motivationsschreie aus.

27.04.2015
Anzeige